2 Gäste
Bestätigen
Unterkunft finden
Mehr als 150 Kilometer winterliche Idylle!

Winterwandern am Achensee

Der Schnee, der unter den Stiefeln knirscht, die kalte und klare Winterluft, die Wangen und Nasen rot färbt sowie das strahlende Weiß der Landschaft, das Naturliebhaber innerlich erwärmt: All dies - und noch mehr – erlebt ihr beim Winterwandern in der Region Achensee. 

Auf mehr als 150 Kilometern geräumter Winterwanderwege könnt ihr in verschneite Winterlandschaften eintauchen: Entlang des Sees, in den Karwendeltälern und hoch droben am Berg. Wandert man in die Karwendeltäler, sind der Alpengasthof Pletzachalm oder das Alpengasthaus Falzturn lohnende Ziele, die nach einer guten Stunde erreicht sind. Möchtet ihr die Gramai Alm besuchen, müsst ihr mindestens zwei Stunden einplanen. In den Almen und Hütten warten Tiroler Schmankerl und warme Plätzchen auf euch. Die herrlichen Wege, die in Pertisau, Maurach und Achenkirch am Ufer des Sees entlangführen, sind ebenfalls sehr zu empfehlen. Absolute Bilderbuchidylle verspricht z.B. auch der Rundwanderweg im verträumten Dörfchen Steinberg am Rofan, der nach Einbruch der Dunkelheit sogar beleuchtet ist.

Der interaktive Tourenplaner

Ihr sucht nach einer passenden Winterwanderung? Mit Hilfe des interaktiven Tourenplaners könnt ihr nun Routen schnell, unkompliziert und mit Filtermöglichkeiten wie Schwierigkeitsgrad, Höhenmetern u.v.m. individuell zusammenstellen.

Aktivität
Winterwandern
Höhenmeter Bergauf
0 - 89 hm
89 - 178 hm
178 - 267 hm
267 - 356 hm
356 - 445 hm
Schwierigkeit
Leicht
Mittel
Filter zurücksetzen
Listenansicht | Kartenansicht
🞞

Pertisau - Pletzachalm - Gern Alm - Pertisau

Startpunkt: Pertisau, Mautstelle Karwendeltäler (Langlaufzentrum Pertisau)

Von der Mautstelle in Pertisau (952 Meter) am Eingang der Karwendeltäler wandert man rechts…

🏀
Gehzeit
04:00 h
🔖
Länge
10.7 km
🜏
Höhenmeter Bergauf
195 hm
🞽
Schwierigkeit
Leicht
🞞

Wiesing - Buchbergl (ehem. Tiergarten) - Jenbach - Wiesing

Startpunkt: Wiesing, Pfarrkirche

Von der Pfarrkirche Wiesing führt der Weg am Wander- und Radweg entlang Richtung Rotholz. Vor der…

🏀
Gehzeit
01:00 h
🔖
Länge
3.5 km
🜏
Höhenmeter Bergauf
90 hm
🞽
Schwierigkeit
Leicht
Mehr Laden

Winterwanderprogramm Achensee

Wer gerne in einer Gruppe unterwegs ist oder etwas über Fauna und Flora erfahren möchte, wandert beim Winterwanderprogramm Achensee mit Naturpark-Rangern mit, die die Region Achensee wie ihre Westentasche kennen und viel darüber erzählen können. 

Mit den Schneeschuhen an den Füßen geht’s problemlos durch die Winterlandschaft des Falzthurntales im Naturpark Karwendel.
Winter-Bergbahnen am Achensee
Blick auf die Karwendel-Bergbahn im Winter mit dem Alpengasthaus Karwendel und dem Achensee.
Karwendel-Bergbahn
Blick auf die Rofanseilbahn im Winter und die umliegende Berglandschaft.
Rofanseilbahn
Auf den Skipisten der Hochalmlifte Christlum hat man einen unglaublichen Blick auf den Achensee und die Ortschaft Achenkirch.
Hochalmlifte Christlum

Berg- und Skiführer sowie Bergwanderführer

Viele unserer Berg- und Skiführer sowie Bergwanderführer sind am Achensee aufgewachsen und kennen die Gegend wie ihre Westentasche. Sie führen euch daher gerne in die schönsten Winkel der Region und natürlich auch auf Almen und Hütten, die leckere Tiroler Köstlichkeiten servieren. Beim Berg- und Skiführer sowie Bergwanderführer handelt es sich um zwei verschiedene „Berufsgruppen“ am Berg:

Berg- und Skiführer sind Profis in allen Bereichen des Bergsteigens, im Sommer begleiten sie euch beispielsweise hoch hinauf, auf „schwarz“ (schwer) gekennzeichneten Wegen, weglosem Gelände sowie bei Kletter- und Gletschertouren. Auch im Winter sind sie mit euch auf Tour: Das Angebot reicht von Schneeschuhwanderungen, Skitouren, Freerides und Variantenskifahrten im freien Gelände bis hin zu Skibergtouren, Eiskletter-Touren sowie Ausbildungskurse. Sie wurden nach internationalen Standards ausgebildet. Hinweis: All dies dürfen sie jedoch nur im befugten Umfang/Gelände laut Bergsportführergesetz, 2. Abschnitt § 3 durchführen.

Bergwanderführer sind Profis im Bereich des Wanderns auf blau (einfach) und rot (mittelschwer) markierten Wanderwegen, bei Hüttentouren sowie Natur- und Kräuterwanderungen bis zur Waldgrenze. Auch leichte Gipfeltouren begleiten Bergwanderführer. Sie sind bei all diesen angeführten Touren befugt im höchstens mittelschwierigen weglosen Gelände zu führen. Im Winter kommen sie auch gerne bei Schneeschuhwanderungen, die offenkundig nicht von Lawinen bedroht sind, mit. Hinweis: All dies dürfen sie jedoch nur im befugten Umfang/Gelände laut Bergsportführergesetz, 3. Abschnitt § 15 durchführen.

Aktivität
Outdoor Anbieter
Bergführer & Skiführer
Filter zurücksetzen
Das könnte euch auch interessieren!
Tipps für die Zeit zu zweit
Wintervielfalt zwischen Berg und See
Mehr-Generationen-Urlaub