2 Gäste
Bestätigen
Unterkunft finden
Geh, wo der Adler fliegt!

Der Tiroler Adlerweg

33 Etappen, 413 Kilometer, 31.000 Höhenmeter: Der Tiroler Adlerweg ist ein sehr beliebter Weitwanderweg, der durch ganz Tirol führt. Der Wegverlauf gleicht den Schwingen eines Adlers und ist in zwei wesentliche Routen unterteilt: 24 Tagesetappen führen durch die Bergwelt Nordtirols, neun Etappen durch die Glockner- und Venedigergruppe in Osttirol. Auf drei einzigartigen Etappen des Adlerwegs wandert ihr auch durch die Region Achensee.

youtube video
Rund 10 Kilometer vom Achensee entfernt und auf 1.000 Meter Seehöhe gelegen, befindet sich das Örtchen Steinberg am Rofan.
Etappe 6
Von Pinegg nach Steinberg am Rofan - Die 18 Kilometer lange rote (mittelschwierige) Route führt von Pinegg im Brandenbergtal ins kleine, idyllische Steinberg am Rofan, das als das „schönste Ende der Welt“ bekannt ist. Als „Adlerblick“ gilt hier die tolle Aussicht, die ihr auf das abendliche Bergglühen der Klobenjochwände habt, die ins Rofan gebettet sind. Einen tollen und unvergesslichen „Adlerkick“ liefern euch die Kletterwände am Gipfelaufbau des Guffert (2.195m).
Wanderrouten in der Region am Achensee belohnen Bergsteiger und Wanderer mit einem unglaublichen Blick auf den Achensee und auf die Landschaft rundherum.
Etappe 7
Von der Jausenstation Waldhäusl zur Erfurter Hütte - Diese schwarze (schwierige) Tour führt von Steinberg am Rofan zur Erfurter Hütte (1.834m) hinauf. Sie zeichnet sich durch die landschaftliche Vielfalt des Rofangebirges aus: Mächtige Felsformationen im Norden, sanfte Wiesen im Süden. Der „Adlerblick“ eröffnet hier herrliche Aussichten auf den Achensee, der mit den bunten Tupfern der sich dort tummelnden Segelboote in die Höhe grüßt. Für einen „Adlerkick“ könnt ihr mit dem spektakulären AIRROFAN Skyglider durch die Lüfte ziehen!
Die Lamsenjochhütte im Naturpark Karwendel ist umringt von schöner Herbstlandschaft.
Etappe 8
Die rote (mittelschwierige) Route führt hinunter nach Maurach, hinüber nach Pertisau und weiter zur Lamsenjochhütte im Naturpark Karwendel. „Adlerblick“: Auf dem Weg zur Lamsenjochhütte lohnt sich ein Blick auf die vielen Kare, die von kurzen Gletschern ausgeschürft wurden. Holt euch im Museum Tiroler Steinöl Vitalberg in Pertisau ein Fläschchen Tiroler Steinöl®, das hoch über dem Achensee aus Ölfschiefer gewonnen wird und nicht nur wohltuende und pflegende Wirkung hat, sondern auch müde Wanderbeine wieder fit macht.

Voraussetzungen

Der Tiroler Adlerweg sollte von geübten Wanderern durchquert werden. Die Tour verläuft meist auf roten (mittelschwierigen) sowie schwarzen (schweren) Wegen, ist also anspruchsvoll und setzt neben alpiner Erfahrung auch eine gute Tourenplanung voraus. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind unbedingt Voraussetzung. Optional empfehlen wir auch die Mitnahme eines Klettersteigsets. Mehr Informationen zu „Sicher unterwegs am Wanderweg“ findet ihr hier!

Weitere Informationen zu der digitalen Stempelkarte, dem Adlerweg-Starterpaket, GPX-Tracks, den Adlerweg Hütten & Stempelstellen, der Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln, der Packliste u.v.m. findet ihr auf der offiziellen Seite des Tiroler Adlerwegs.

Der abenteuerliche Wanderweg führt entlang des Achensees von Achenkirch bis nach Pertisau und zur Gaisalm.
Unser Service für euren Wanderurlaub

Ihr möchtet perfekt vorbereitet sein für euren Wanderurlaub? Hier gibt es Informationen zu Unterkünften, Top-Wanderausrüstung, Berg- und Wanderführer und noch vieles mehr!

Mehr zu Wandern!

Karwendelmarsch Trainingscamp
Wanderprogramm Achensee
Wandertouren mit Gipfelsieg & Seeblick