Umweltschutz als Grundeinstellung!

Atoll Achensee - Gelebte Nachhaltigkeit

Seit jeher ist es den Betrieben der Region Achensee ein Anliegen, auf die sie umgebende Naturlandschaft zu achten und taktvoll mit ihr umzugehen. So auch das Atoll Achensee: Von Planung bis zum laufenden Betrieb wurde stets auf den Schutz der Umwelt geachtet – die Maßnahmen reichen von der Energiegewinnung bis zur Außenbeleuchtung. Das Atoll Achensee lebt Nachhaltigkeit!

Panorama- und See-BAD, Penthouse-SPA, Lakeside-GYM, BOULDER-Halle und das Lagoon Restaurant: All das vereint das Atoll Achensee unter seinem Dach. Durch modernste Strukturen konnte aber nicht nur ein Vorzeigeprojekt in Sachen Freizeiteinrichtung, sondern auch in Sachen Nachhaltigkeit in einer sonst energieintensiven Sparte entstehen. Mit einem einzigartigen und umweltfreundlichen Energiekonzept, welches aus Tiefenbrunnen und Wärmepumpen besteht, kann das Atoll Achensee eine komplett CO2-neutrale Energiegewinnung für das Heizen, Kühlen und Lüften des gesamten Gebäudes vorweisen. Das verwendete Wasser wird ohne Verluste wieder in den Achensee zurückgepumpt. Zudem kann im Winter die Abwärme des Kunsteislaufplatzes zu Heizzwecken genutzt werden. Somit setzt das Atoll Achensee auch in ökologischer Hinsicht ein Zeichen in der Region.

Doch Nachhaltigkeit geht im Atoll Achensee über die Energiegewinnung hinaus. Für einen umweltschonenden Betrieb wurden Licht- und Wassersteuerungen eingebaut, in den Küchen und Kühlzellen erfolgt eine Wärmerückgewinnung, die Inneneinrichtung wurde auf natürliche und regionale Materialien ausgerichtet und im Bereich Aufguss, Bäder und Massagen wird mit heimischen Produkten gearbeitet. Als Partner bei der Umweltschonung sieht man im Atoll Achensee auch Lieferanten und Gäste. In Zusammenarbeit mit den Lieferanten kann das Verpackungsvolumen reduziert werden und die Chemie für Wasser und Reinigung der Anlage wird in Mehrweggebinden gebracht. Überdies werden Chemikalien nur im unbedingt notwendigen und vorgeschriebenen Ausmaß verwendet. Gästen steht eine Bushaltestelle direkt vor dem Atoll Achensee und eine Tankstelle für Elektroautos zur Verfügung. Außerdem sorgen 150 Fahrrad-Abstellplätze für genügend Platz bei einer Anreise mit dem Rad – entlang des Ufers des türkisblauen Achensees oder durch die grünen Felder der Ortschaften.

Im Außenbereich geht die Nachhaltigkeit noch weiter: Durch ein Pilotprojekt mit der Landesumweltanwaltschaft wurden Grünflächen so bepflanzt, dass sie über mehrere Jahre blühen, und somit nicht jedes Jahr neugestaltet werden müssen. Beim Beleuchtungskonzept wurden die Kriterien der Initiative „Helle Not“ beachtet, um die Lichtverschmutzung zu minimieren. Und das alte Achensee-Schiff St. Benedikt wurde nicht verschrottet, sondern fand im Atoll Achensee als Spieleschiff im Außenbereich seine Bestimmung. Mit all diesen Maßnahmen ist ein nachhaltiger und ressourcenschonender Betrieb des Atoll Achensee möglich, welcher noch viele weitere Schritte in Richtung achtsames Wirtschaften forciert.

Ein Mann genießt im Außenbecken des Freizeitzentrums Atoll Achensee in Maurach die Aussicht auf den See und die umliegende Berglandschaft.
Atoll Achensee

Direkt am Seeufer in Maurach begeistert das Atoll Achensee Wellnesshungrige und Actionbegeisterte!

Auch die Gäste werden dazu angehalten, ihren Teil zur Nachhaltigkeit beizutragen: So gibt es eine Bushaltestelle direkt vor dem Atoll Achensee, außerdem eine Tankstelle für Elektroautos und 150 Fahrrad-Abstellplätze. Nichts spricht also dagegen, auf dem Drahtesel von der Unterkunft zum Schwimmvergnügen zu fahren.
Trennlinie
Atoll Achensee

Das könnte euch auch interessieren!

Verhaltensregeln in der Winterlandschaft
Taktvoll – das richtige Verhalten am Fels
Wir schützen, was wir lieben