Nachhaltige Spuren hinterlassen!

Naturschutz & Bewahrung der Artenvielfalt

Jedes Jahr, Ende August, begeben sich begeisterte Sportler auf einen Marsch oder Lauf durch das einzigartige Naturschutzgebiet Karwendel. Zwischen saftigen Almwiesen, feuchten Moorgebieten und eindrucksvollen Wäldern legen die Teilnehmenden des legendären Karwendelmarschs 35 bzw. 52 Kilometer zurück. Dabei hinterlassen sie neben ihren Fußabdrücken auf den Wegen vor allem positive Spuren für die Umwelt. Drei Euro pro Starter kommen nämlich dem Projekt „Spuren der Artenvielfalt“ zugute, mit dem der Naturpark Karwendel dafür sorgt, dass die wertvolle Landschaft und die Artenvielfalt in der Region erhalten bleiben.

Mit Bedacht auf den Naturschutz und die Almpflege werden beispielsweise Feuchtflächen und Moore ausgezäunt oder bei sensiblen Flächen auf Düngemittel verzichtet. Schritt für Schritt wird so der Fokus noch mehr auf das Thema Nachhaltigkeit gelenkt. So dürfen sich die Teilnehmer auch in Zukunft auf eine atemberaubende Naturkulisse im Karwendel freuen und neben ihrer sportlichen Errungenschaft auch einen wertvollen Beitrag für den Naturschutz leisten.

}
SCROLL

Das könnte euch auch interessieren!

wanderaschenbecher-naturpark-karwendel.jpg
Wanderaschenbecher
naturlehrpfad-rofan.jpg
Naturlehrpfad Rofan
schneeschuhwandern-karwendel-achensee-falzthurn-gramai-3.jpg
Verhaltensregeln in der Winterlandschaft