Einfach bezaubernd: Der Winter am Achensee

Wer im Winterurlaub seine Skier zu Hause lassen will, findet am Achensee zahlreiche Alternativen. Ballonfahren, Schneeschuhwandern, Rodeln oder Eisstockschießen – der Achensee im Winter ist ein romantisches Märchen

Im Heißluftballon über den Achensee durch die klare, kalte Luft schweben. Mit Schneeschuhen oder festen Winterwanderschuhen durch den Naturpark Karwendel streifen oder doch lieber eine zünftige Rodelpartie machen? Am Achensee, Tirols Sport & Vital Park, haben Besucher viele Möglichkeiten, die kalte Jahreszeit zu genießen. Zum Beispiel während dem Schlittschuhlaufen auf Eislaufplätzen oder bei ersten Versuchen im Eisstockschießen. Danach lockt zum Aufwärmen das Erlebniszentrum Atoll Achensee mit Panorama-BAD und Penthouse-SPA.

150 Kilometer wanderbare Winterwelt

Mehr als 150 Kilometer geräumte Winterwanderwege erschließen die verschneite Landschaft rund um den Achensee. Beliebte Ausflugsziele für Genusswanderer sind die sanft ansteigenden Täler des Naturparks Karwendel bei Pertisau. Die beliebte Pletzachalm oder der Alpengasthaus Falzturn sind zwei lohnende Ziele, die nach etwa einer Stunde erreicht sind. Für die Gramai Alm muss man zwei Stunden einkalkulieren, bevor man sich bei Tiroler Köstlichkeiten am Kamin aufwärmen kann. Aber auch die Seewege von Pertisau, Maurach und Achenkirch sind zu empfehlen. Wer Bilderbuchidylle in Reinkultur erleben möchte, besucht Steinberg am Rofan. In dem abgeschiedenen Dörfchen auf 1000 Meter Meereshöhe kann man sich auf einen einstündigen Rundwanderweg begeben, der nach Einbruch der Dunkelheit beleuchtet wird.

Wer gerne in Gesellschaft unterwegs ist und nebenbei noch Etwas über Flora und Fauna lernen möchte, wählt eine Tour mit dem Naturpark Ranger aus dem Winterwanderprogramm von 21. Dezember 2020 bis 19. März 2021. Los geht es auf den Spuren der Wildtiere oder über winterliche Almen täglich von Montag bis Freitag – je nach Schneelage mit festen Winterwanderschuhen oder Schneeschuhen.

Spaß rund ums Eis

In den Wintermonaten hat in Achenkirch ein Eislaufplatz geöffnet, in welchen sich sowohl Kinder als auch Erwachsene beim Schlittschuhlaufen vergnügen oder Eisstockschießen ausprobieren können;

Mit der Kutsche durch den Schnee

Besondere Romantik kommt bei einer Pferdeschlittenfahrt durch die Karwendeltäler auf. Gäste kuscheln sich ins Fell, während sie das atemberaubende Bergpanorama genießen. Wer es besonders edel mag, wählt für den Ausflug die Lipizzaner des Posthotels Achenkirch.

Rodeln am Achensee

Familienfreundlich oder doch lieber die rasant-anspruchsvolle Variante? Am Achensee können Schlittenfahrer zwischen sechs Naturrodelbahnen wählen, die mit 0,8 bis 4,8 Kilometern Länge Abfahrtsspaß für alle Altersklassen garantieren. Wer sich nicht allzu sehr verausgaben möchte, kann sich in Achenkirch mit dem Lift zum Startpunkt begeben oder nimmt in Pertisau den „Rodlexpress“ bergauf. Hier sorgt bei der Abfahrt sogar eine Ampelregelung für die Sicherheit. In Pertisau kann zudem die Karwendel-Bergbahn genutzt werden, die Gäste bequem zur knapp fünf Kilometer langen Rodelbahn am Zwölferkopf bringt. Ambitionierte gehen die 650 Höhenmeter in rund zwei Stunden zu Fuß – sie werden mit Seeblicken belohnt.

Atoll Achensee: wohlig warme Wasserwelt trifft auf Winterzauber

Das Atoll Achensee ist eine hochmoderne Freizeit-Attraktion in Maurach direkt am Seeufer. Darin genießen Besucher der über 6500 Quadratmeter großen Anlage das lichtdurchflutete Panorama-BAD und das großzügige Penthouse-SPA, planschen in den Fun- und Outdoor-Pools oder nutzen das Lakeside-GYM mit einzigartigem Seeblick sowie die Boulder-Halle.