Winterzauber am Achensee

Wer im Winterurlaub seine Skier zu Hause lassen will, findet am Achensee zahlreiche Alternativen zum klassischen Skiurlaub und kann die verschneite Berglandschaft abseits der Skipisten auf sanfte Art und Weise erleben.

Winterwandern

Bei jedem Schritt knirscht der Neuschnee unter den Füßen und in der kalten Winterluft glitzern tausende Eiskristalle. Es gibt kaum eine schönere Art, den Winterzauber am Achensee zu erleben, als beim Winterwandern. Die bezaubernde Landschaft rund um den See lockt mit über 150 Kilometern schönster Winterwanderwege und lädt ein, Tirols Naturschönheit „Schritt für Schritt“ in völliger Ruhe zu entdecken.
Zu den Winterwander-Tourenvorschlägen

Geführte Winterwanderungen

Den Lebensraum von Tieren und Pflanzen erkunden, Spuren lesen, Schneekunde und Tiere beobachten – bei den von Naturpark Rangern geführten Winterwanderungen von 18. Dezember 2017 bis 16. März 2018 kann die eindrucksvolle Welt des Naturpark Karwendel entdeckt werden.

Das Programm im Überblick:

  • MONTAG: Auf den Spuren der Wildtiere

    Die Montagswanderung wechselt wöchentlich den Ort. Die Termine und Treffpunkte sind unterhalb angeführt.
     
    Wanderung Achenkirch
    Die Wanderung startet beim Landgasthof Hotel Fischerwirt und führt Richtung Hinterwinkl, vorbei am Flussbett des Oberaubachs bis zum Stod-Wasserfall.
    Treffpunkt: 10.30 Uhr beim Parkplatz (kostenpflichtig) vor dem Landgasthof Hotel Fischerwirt, Bushaltestelle Achenkirch Fischerwirt
    Termine: 18. Dezember 2017, 08.+29. Jänner, 19. Februar, 12. März 2018
    Dauer: ca. 2,5 Stunden
     
    Wanderung Maurach
    Die Rundwanderung führt vom Parkplatz beim Kreisverkehr in Maurach über die Wiesenwege zur Siedlung Lärchenwiese und weiter auf einem Waldweg bis zum Indianerwald/Abenteuerspielplatz in Richtung Weißenbachtal.
    Treffpunkt: 10.30 Uhr beim Parkplatz (kostenpflichtig) neben dem Café Klingler, Bushaltestelle Maurach Mittelschule
    Termine: 25. Dezember 2017, 15. Jänner, 05. Februar, 26. Februar 2018
    Dauer: ca. 2,5 Stunden
     
    Wanderung Pertisau
    Vom Parkplatz neben dem Langlaufstüberl geht es taleinwärts Richtung Gerntal bis zu einer kleinen Kapelle in der Nähe der Pletzachalm.
    Treffpunkt: 10.30 Uhr beim Parkplatz (kostenpflichtig) neben dem Langlaufstüberl, Bushaltestelle Pertisau Karwendeltäler
    Termine: 01.+22. Jänner, 12. Februar, 05. März 2018
    Dauer: ca. 2,5 Stunden

  • DIENSTAG: Wintererlebnis Tristenau

    Vom Langlaufstüberl geht es taleinwärts in Richtung Tristenau. Die Wanderung führt durch das Golfplatzareal bis zum Bachbett des Tribachls und von dort wieder zurück zum Ausgangspunkt beim Langlaufstüberl. Ein spielerisches Wintererlebnis bei dem auch kleine Waldbewohner (Vögel, Eichhörnchen etc.) beobachtet werden können.
    Treffpunkt: 10.30 Uhr beim Parkplatz (kostenpflichtig) neben dem Langlaufstüberl in Pertisau, Bushaltestelle Pertisau Karwendeltäler
    Termine: jeden Dienstag von 19. Dezember 2017 bis 13. März 2018
    Dauer: ca. 3 Stunden

  • MITTWOCH: Landschaft im Winter

    Vom Langlaufstüberl am Parkplatz Karwendeltäler geht es ins Falzthurntal Richtung Gramai. Sanft ansteigend durchwandert man zu Beginn einen schönen Wald bis man die Falzthurnalm erreicht. Von hier aus geht es auf die offenen Flächen zum Bachbett. Bei atemberaubender Aussicht auf die umliegende Bergwelt lassen wir uns in eine längst vergangene Zeit entführen. Wie sind die Berge um uns herum entstanden? Wieso gibt es Täler und Kare? Diese und viele andere Fragen werden auf dieser eindrucksvollen Wanderung beantwortet.
    Treffpunkt: 09.00 Uhr beim Parkplatz (kostenpflichtig) neben dem Langlaufstüberl (Bushaltestelle Pertisau Karwendeltäler)
    Termine: jeden Mittwoch vom 20. Dezember 2017 bis 14. März 2018
    Dauer: ca. 4 Stunden

  • DONNERSTAG: Winterliche Steinölwanderung

    Auf den Spuren des Tiroler Steinöl® lautet das Motto dieser Wanderung. Vom Parkplatz geht es zu Beginn über die Brücke des Unteraubaches ins Unterautal. Entlang des Tiroler Steinöl® Erlebnisweges durchwandert man einen wunderbaren Bergwald. An der Hochstegenalm vorbei, geht es weiter in Richtung Gröbneralm, wo man bald auf aussichtsreiche, offene Wiesen gelangt. Von hier aus kann man den Blick über die sanften Täler und die umliegende Bergwelt schweifen lassen und erfährt dabei allerhand Interessantes über das Tiroler Steinöl®. Anschließend geht es wieder zurück zum Ausgangspunkt.
    Treffpunkt: 09.00 Uhr beim Parkplatz (kostenpflichtig) hinter dem Restaurant Seealm (Bushaltestelle Achenkirch Christlumlifte)
    Termine: jeden Donnerstag vom 21. Dezember 2017 bis 15. März 2018
    Dauer: ca. 5 Stunden

  • FREITAG: Wildtiere im Winter

    Bei dieser sportlichen Wanderung geht es vom Parkplatz Falkenmoos bergauf zu einem wunderbaren Aussichtspunkt mit Blick auf den Hinter- und Vorderunutz. Weiter geht es Richtung Falkenmoosalm, wo die „Überlebensstrategie der Wildtiere im Winter“ ins Auge gefasst wird. Der Weg führt weiter vorbei an einer Wildtierfütterung und anschließend zurück zum Ausgangspunkt.
    Treffpunkt: 09.00 Uhr beim Parkplatz Falkenmoos in Achenkirch, kostenpflichtig. Bushaltestelle Abzw. Steinberg und anschließend ca. 15-minütiger Fußmarsch
    Termine: jeden Freitag von 22. Dezember 2017 bis 16. März 2018
    Dauer: ca. 6 Stunden

  • ANMELDUNG & KOSTEN

    EUR 15,- pro Person inkl. Schneeschuhausrüstung (Schneeschuhe und Stöcke). Dieser Betrag ist entweder direkt bei der Anmeldung im Informationsbüro oder beim jeweiligen Ranger zu bezahlen. Bei den Wanderungen von Montag bis Freitag ist eine Anmeldung im Tourismusverband am Vortag unbedingt erforderlich.
    Sie können sich bei den örtlichen Informationsbüros während der Öffnungszeiten bis 17.00 Uhr, telefonisch unter +43(5246)5300-0 bis 18.00 Uhr oder per E-Mail an [email protected] bis 20.00 Uhr des Vortages anmelden. Maximale Teilnehmeranzahl: 10 Personen
    Bei den Winterwanderungen ist festes und warmes Schuhwerk sowie witterungsbedingte Bekleidung unbedingt notwendig. Für die Jause und genügend Getränke muss bei jeder Wanderung selbst gesorgt werden. Bei allen geführten Wanderungen wird Trittsicherheit vorausgesetzt. Weitere Informationen zu den geführten Winterwanderungen finden Sie im Internet unter maps.achensee.com/winterwanderungen

 

Schneeschuhwandern

Abseits der Winterwanderwege bietet sich die Möglichkeit die gänzlich unberührte Winterlandschaften mit den Schneeschuhen zu entdecken. Wer dabei mehr über die Natur erfahren und sich besonders sicher im Gelände bewegen möchte, lässt sich von den ausgebildeten Berg- und Wanderführern der Region begleiten oder nimmt an der Original Trappertour in die Karwendeltäler von Pertisau teil.
Zu den Schneeschuhtouren Anbietern
Zu den Schneeschuhverleihen
Zu den Schneeschuhtouren Vorschlägen

Eislaufen und Eisstockschießen

Ob Achenkirch, Wiesing oder Pertisau – in den Orten der Ferienregion sind den Winter über auch Eislaufplätze geöffnet. Dort können Kinder und Erwachsene das Vergnügen beim Eislaufen oder etwa auch beim Eisstockschießen genießen.
Zu den Eislaufplätzen
Zu den Eisstockschießplätzen