SUP, Tretboot  & mehr

Spaß für die ganze Familie beim Stand Up Paddleboarding, Kajaken & Co.! Was als Trendsportart begann, hat sich längst als entspannte sommerliche Seeaktivität für die ganze Familie etabliert: das Stand Up Paddleboarding. Etwas „klassischere“ Wege, den See zu erkunden, bieten Kajak, Kanu oder Tretboot.

SUP am Achensee

Beim Stand Up Paddleboarding steht ihr auf einem speziellen Board – ähnlich einem großen Surfboard – und gleitet, mit einem leichten Paddel bewaffnet, entspannt über das Wasser. Dabei die Balance zu halten, gelingt auch Anfängern nach ein paar Versuchen spielend leicht! Die Kids können sich ordentlich austoben und kleine Rennen veranstalten, während die Älteren mit eher gemächlichen Manövern das herrliche Panorama und unter sich die Fische betrachten und praktisch wie von selbst den gesamten Körper trainieren. Als Alternative funktioniert das SUP auch wie eine Luftmatratze: man bewegt sich auf den See hinaus und lässt sich in aller Ruhe die Sonne auf den Bauch scheinen. Und wenn es auf dem Brett doch mal zu heiß werden sollte, dann ist das kühle Nass nicht weit.

Eine beliebte Tour auf dem SUP beginnt in Buchau und führt dem Uhrzeigersinn entgegengesetzt am Ufer entlang. Im Idealfall hat man hierbei ein wenig Rückenwind und spart sich das Westufer für den Rückweg auf. Beim Achensee Camping Schwarzenau überquert man den See und paddelt von hier aus Richtung Süden zurück. Auf dieser Tour legt man gute 13 Kilometer zurück, es gibt aber auch kürzere Touren. Für mehr Informationen zu verschiedenen Tourenmöglichkeiten oder Kursen fragt man am besten einfach vor Ort beim Verleih nach. Auch mit dem Kajak, dem Kanu oder ganz entspannt mit dem Tretboot lässt sich der Achensee erkunden.

Ihr wollt Informationen rund um das Wetter und die Wassertemperatur, dann schaut hier rein!

20.09.2021 08:55