5 Tipps für Skitouren mit gutem Gewissen

5 Tipps für Skitouren mit gutem Gewissen

kitourencamp Achensee ©Ortovox -HansiHeckmair

Auf die Felle, fertig, los! Aber bitte mit Rücksicht. Fünf Tipps für verantwortungsbewusste und naturverträgliche Traumtage auf Skitour:

Mit der Natur
Bewahren und schützen, was wir lieben: Die Leidenschaft – Freeriden, Skitouren, Naturerlebnisse – ist unumstößlich mit dem Erhalt der Bergwelt verknüpft. Reflektiere den „Konsum“ der Natur genauso bewusst wie dein Handeln im Alltag.

Bewusste Planung im Corona-Winter
Es gibt Hot Spots, die unter Überfüllung ächzen. Die Lösung: azyklisch auf Tour gehen, andere Ziele aufspüren – oder sogar manchmal verzichten. Alle Skitouren findest du auf maps.achensee.com.

Spuren legen
Als Tourengeherinnen und Tourengeher hinterlassen wir Spuren in der Natur – wir bestimmen, wie sie aussehen. Es sollte zur Grundhaltung eines jeden Skitourengehers zählen, diese so gering wie möglich zu halten. Hinterlasse keinen Müll am Berg, respektiere Schutzzonen (auch in der Nacht), umgehe Futterstellen und jungen Baumbestand

Gemeinschaft leben
Das Skitourengehen ist ein Gemeinschaftserlebnis. Mit Freunden unterwegs sein ist nachhaltiger bei der Anreise, sicherer im Notfall und bereichernder für das Erlebnis.  Gemeinschaft bedeutet auch: Unterstütze die Menschen vor Ort mit einer Einkehr in der Hütte oder nach der Tour im Tal.

Sicher unterwegs
Sei vorbereitet! Jede Wintersportlerin und jeder Wintersportler sollte in regelmäßigen Abständen sein Wissen in Sachen Lawinen- und Schneekunde und den Umgang mit der Notfallausrüstung schulen. Praktische Kurse wie zum Beispiel die Achensee Skitourencamps sind die erste Wahl.

 

24.10.2021 07:12

Skitour Karwendel ©Ortovox - MaxDraeger
Bewusste Planung im Corona Winter ©Ortovox - MaxDraeger
Sicher unterwegs ©Ortovox - MaxDraeger
Ortovox Safety Academy - Suchaktion ©Ortovox, Hansi Heckmair