Pfarrkirche Pertisau

Öffentliche Einrichtung

Die heutige Pfarrkirche in Pertisau wurde in den Jahren 1966 bis 1968 nach den Plänen des weltbekannten Architekten Prof. Clemens Holzmeister erbaut.

Gelungen ist die Verschmelzung des traditionellen alttiroler Stils mit mutigen modernen Konstruktionsmöglichkeiten. Im Inneren beherrscht ein aus weißem Marmor gefügter Volksaltar den Raum, der durch ein aus Glasmosaik gefertigtes und in der Apsis eingelassenes buntes Glasfenster mit dem „Agnus Dei“ in einem Rundmedaillon aus Bronze belebt wird. Die Weihung der Glocke zu Ehren der Heiligen Petrus, Johannes, Hubertus und Maria erfolgte am 17. Juni 1973. Von ihrem Turm erklingt täglich um 12:00 und 18:00 Uhr das “Ave Maria”.

Zurück