Rodeln

Rodelbahnen sind ein herrliches Wintervergnügen für die ganze Familie. Längst ist der Spaß aus Kindertagen auch bei Erwachsenen wieder voll im Trend.

Abwärts auf dem Holzschlitten, bei Tageslicht oder bei Nachtbeleuchtung – familienfreundlich oder doch lieber die rasant-anspruchsvolle Variante – die perfekte Rodelpiste wartet schon. Am Achensee können Rodler zwischen sechs Naturrodelbahnen wählen, die mit 0,8 bis knapp 4,8 Kilometern Länge Rodelspaß für alle Altersklassen garantieren. Auch ein Abstecher zur Einkehr empfiehlt sich.
Wer sich nicht zu sehr verausgaben möchte, kann in Achenkirch mit dem Lift zum Startpunkt schweben und in Pertisau den Rodlexpress oder die Karwendel-Bergbahn für den Aufstieg nutzen.

Hier geht’s zum aktuellen Rodelbericht.

  • Rodelbahn Zwölferkopf Pertisau

    Die neue Naturrodelbahn am Zwölferkopf führt mit vielen Kurven und großartigen Ausblicken auf den See ins Tal nach Pertisau. Wer nicht mit der Rodel im Schlepptau hinauf stapfen möchte, erreicht den Start der Rodelbahn ganz bequem mit der Karwendel-Bergbahn. Rodel gibt es bei den Sportgeschäften an der Talstation.

    Strecke: 4,8 km | täglich von 9.00 Uhr bis 16.30 Uhr Liftbetrieb | keine Beleuchtung
    maps.achensee.com

  • Rodelbahn Rodlhütte Pertisau

    Zur Rodlhütte kommt man zu Fuß oder mit dem Rodlexpress, einem bulligen Traktor mit Anhänger, der die Serpentinenstrecke, auf der man zu Fuß eine gute halbe Stunde hinauf braucht, verlässlich bewältigt. Oben angekommen, bietet sich die Einkehr in die beliebte Rodlhütte an.

    Strecke: 1,3 km | Die Rodlhütte ist bis 21.00 Uhr geöffnet, die Rodelbahn ist bis 23.00 Uhr beleuchtet | der Rodlexpress startet täglich zur vollen Stunde von 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr
    maps.achensee.com

  • Rodelbahn Maurach

    Sie wollen sich auf ein Rodelabenteuer in Maurach einlassen? Die Rodelbahn ist sehr kurvenreich; wenngleich sie sich durch eine gleichmäßige Steigung auszeichnet. Sie verläuft durchgehend im Wald bis ins Tal.

    Die Rodelbahn wird täglich von 17.00 Uhr bis 23.00 Uhr beleuchtet – um auf Nummer sicher zu gehen, lohnt es sich aber, eine Stirnlampe zu tragen.
    Strecke: 1,5 km
    maps.achensee.com

  • Rodelbahn Achenkirch

    Die Rodelbahn in Achenkirch startet bei der Mittelstation der Hochalmlifte Christlum. Wer den Schlittenspaß zur Abwechslung mal mit zünftiger Hüttengaudi verbinden möchte, sollte unbedingt reservieren: Immer mittwochs gibt’s Live-Musik und Tiroler Schmankerl auf der Christlum Alm, die mitten im Skigebiet liegt.

    Strecke: 3,5 km | täglich von 08.45 Uhr – bis 16.00 Uhr Liftbetrieb | mittwochs beleuchtet und von 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr Liftbetrieb
    maps.achensee.com

  • Rodelbahn Steinberg

    Besonders überschaubar ist die 800 Meter lange Naturrodelbahn in Steinberg am Rofan. In einer weichen Schneewehe landen – das ist das einzige, was passiert, wenn man die Kurve nicht kriegt. So können Eltern grenzenlos großzügig sein und dem Nachwuchs relaxt auch die zehnte und die elfte Abfahrt noch erlauben.
    Bei der beschaulichen Strecke bleibt noch viel Zeit, die idyllische Landschaft und die Kulinarik – im Tal überzeugt der gemütliche Gasthof Waldhäusl – zu genießen.

    Strecke: 0,8 km | Die Strecke ist bis 23.00 Uhr beleuchtet
    maps.achensee.com

  • Rodelbahn Wiesing Breitlahn

    Die Bahn startet unmittelbar bei der Kirche zur Hl. Notburga bzw. dem Gasthaus Kirchenwirt. Die Bahn führt über ein paar Kehren im Wald nach Wiesing hinunter. Die Abfahrt ist leicht und eignet sich gut für Familien.
    Strecke: 3 km
    maps.achensee.com