W.W.W. – Winter – Wellness – Wunderbar

W.W.W. – Winter – Wellness – Wunderbar

Die Nadelwälder ringsum sind tief verschneit. Auf den Schilfhalmen am Ufer glitzern die Schneekristalle, während sich die mächtigen Berge auf der Wasseroberfläche spiegeln. Am Tiroler Achensee, der sich wie ein Fjord zwischen Rofan- und Karwendelgebirge erstreckt, geraten Romantiker ins Schwärmen. Urlauber genießen die winterliche Märchenlandschaft bei ausgedehnten Spaziergängen, beim Langlaufloipen oder auf den Pisten und schätzen die ausgesuchte Gastfreundschaft am größten See Tirols.

Flanieren und Spazieren oder lieber Trappern?
Vom feinen Flanieren am See bis zu stundenlangen Wanderungen in einer anderen (Winter)Welt – ein Urlaub reicht kaum aus, um alle Möglichkeiten, die die 150 Winterwanderkilometer bieten, auszukosten. Gänzlich unberührte Winterlandschaften entdeckt man am besten mit den Schneeschuhen – die verschiedenen Täler oder das verträumte Dörfchen Steinberg am Rofan sind die besten Ausgangspunkte. Romantische Pferdeschlittenfahrten gehören zum Winterurlaub. Edle Lipizzaner wie am Achensee werden aber nicht überall vorgespannt.

Sanfter „Apres Ski“ am Achensee
Nach einer Langlauftour, Skiabfahrt oder stapfen im Schnee, eintauchen in die wohlige Wärme von Saunen und Bäder – und die Erholung ist perfekt. Die Wellnessabteilungen in den Hotels der Region sind dafür wie geschaffen. Natürlich spielt überall das wohltuende Steinöl, das Tiroler Schönheits- und Arzneimittel schlechthin, eine besondere Rolle. Wer mehr über das „Heilsame Erbe der Meere“, das in der Achensee Region aus Ölschiefer gewonnen wird, wissen will, besucht am besten den Vitalberg mit dem Steinöl Museum in Pertisau: Man erlebt anschaulich, wie viel Arbeit und Fachwissen notwendig sind, um aus dem schwarzen Stein wohltuende Naturprodukte zu gewinnen.

Mehr aus der Kategorie:

Wellness Winter Winterzauber