Am Generationen See

Am Generationen See

Kinderlachen, Spaß und Action, Romantik und SEE Ruhe, Entspannung oder Gas geben. Von Klein bis Groß, von Jung bis Junggeblieben ist der Achensee EINER FÜR ALLE:

In Achenkirch
Vom Achenkirch aus lässt sich ein guter Generationentag planen: Die Eltern brechen zur Skitour auf, etwa auf den Gröbner Hals – eine gemütliche und leichte Skitour durch das Unterautal. Die Großeltern wagen vielleicht einen Versuch auf Langlaufskiern. Die Ortsloipe ist übrigens auch ideal für Anfänger. Die Kleinen könnten wiederum im Christlum Dinopark die ersten Schritte auf Skiern wagen, während die Größeren sich im Christl-Funpark an Sprünge und andere Tricks wagen.

Von Maurach aus
Von Maurach aus bieten sich zum Beispiel ideale Möglichkeiten für jede Generation an: Die Kleinsten sind auf Skiern im Kinderanfängergelände der Bobo-Kinderskischule der Skischule Achensee direkt im Zentrum von Maurach bestens aufgehoben, während die größeren Kinder mit ihrem Skilehrer schon auf der Piste carven. Mit der Rofanseilbahn ist übrigens auch die coole Tante unterwegs, denn die hat es auf einen Flug mit dem Air Rofan und anschließender gemütlicher Kaffeepause in der Erfurter Hütte abgesehen, wo sie wiederum ihre älteren Nichten und Neffen trifft, die sich vom vormittäglichen Skikurs erholen. Und die Eltern, die sich in Maurach von den Kleinsten verabschiedet haben, sind von hier aus zu ihrem Loipenabenteuer gestartet. Die Großeltern schauen den Kleinsten noch eine Weile zu, bevor sie sich bei herrlichstem Wetter auf machen zu einem wunderschönen Spaziergang an den Ufern des Sees. Am Nachmittag trifft man sich wieder am selben Ort und jeder erzählt von dem, was er erlebt hat. Jeder für sich und doch gemeinsam. Und nun, da die Sonne so allmählich dem Horizont entgegensinkt, zieht es alle in die Wärme, vielleicht ja noch auf einige schöne Stunden ins Atoll Achensee, wo Erholung im SPA für die Eltern und Großeltern wartet und die Kinder sich im Schwimmbad austoben können.

In Pertisau
Für alle gemeinsam bietet sich in Pertisau ein Besuch im Tiroler Steinöl Vitalberg an, wo die Geschichte des schwarzen Goldes vom Achensee erzählt wird. Das Museum ist mit einem mehrsprachigen Führungssystem ausgestattet, für die Kinder gibt es eine eigene, maßgeschneiderte Variante. Bei den Planberg- und Wiesenliften in Pertisau vermitteln die Profis der
Skischule Leithner Klein und Groß das notwendige Ski-Know-how. Hier gibt es auch die Übungs- und Technikloipe für Langlaufanfänger oder Wiedereinsteiger. Die Kinder sind damit quasi immer im Blickfeld bzw. schnell erreichbar. Im feinen Skigebiet Zwölferkopf können die Kids das Erlernte dann weiter ausbauen und Eltern und Kinder können gemeinsame Schwünge ziehen. Oben am Berg bietet sich für die Großeltern auch die Panoramarundwanderung Zwölferkopf an – eine gemütliche Eineinhalb-Stunden-Wanderung, an deren Ende man sich mit der Familie im Alpengasthaus Karwendel zum gemeinsamen Mittagessen oder Kaffee und Kuchen treffen kann.