Kultur & Tradition

Russische Klaviersonaten im 20.Jh.

28.05.2022  20:00 - 22:00
20,00 €
Altes Widum
6215 Achenkirch
6215 Achenkirch
Kulturverein Achensee

WENIG GESPIELTE WERKE VON SERGEJ PROKOFIEW (1891-1953) UND GEORGIJ SWIRIDOW(1915-1998).

DER RUSSISCHEN MUSIK HAT DIE GATTUNG KLAVIERSONATE IHRE BLÜTE UM DIE WENDE DES 19. INS 20.JAHRHUNDERT ERREICHT, VOR ALLEM IN DER MUSIK VON TSCHAIKOWSKI, RACHMANINOW, SKRIABIN UNDPROKOFIEW.

DIE NEUNTE KLAVIERSONATE VON PROKOFIEW (1947) WIRD IM VERGLEICH ZU SEINEN ANDEREN SONATENGANZ SELTEN GESPIELT.

DAS WUNDERSCHÖNE VIERSÄTZIGE WERK, VOLLER HELLER, LYRISCHER UNDMÄRCHENHAFTER GESTALTUNGEN, ÄUSSERT DEN SPÄTSTIL DES KOMPONISTEN, VOLLER HARMONISCHEEINFACHHEIT, POLYPHONIE SOWIE VOR ALLEM KONTEMPLATIV-LYRISCHER STIMMUNGEN.

DIE KLAVIERSONATE VON SWIRIDOW ERSCHIEN IN DER ZEIT DES ZWEITEN WELTKRIEGES ‒ IM JAHR 1944.DURCH EINE MODERNE MUSIKALISCHE SPRACHE MIT AUSDRUCKSVOLLER DISSONANTEN HARMONIK SOWIEHOCHDRAMATISCHER EMOTIONALEN SPANNUNG SPIEGELN SICH DIE MAKABREN UND TRAURIGEN GESTALTENDER KRIEGSZEITEN WIEDER.

Programm:SERGEJ PROKOFIEW (1891-1953) KLAVIERSONATE NR. 9 OP. 103 C-DUR:1.

ALLEGRETTO

2. ALLEGRO STREPITOSO

3. ANDANTE TRANQUILLO

4. ALLEGRO CON BRIO, MA NON TROPPO PRESTO

GEORGIJ SWIRIDOW (1915-1998) KLAVIERSONATE OP. 4:1

ALLEGROALLEGRO

2. LENTO RUBATO

3. POCO ALLEGRO