So geht´s wieder los am Achensee

Mit 15. Juni öffnen wieder die erste Grenzen und die „Seensucht“ nach dem Tiroler Meer hat bald ein Ende. Unsere Gastronomie- und Beherbergungbetriebe sind bereits in die Sommersaison gestartet und freuen sich auf einen Besuch!

entspannende Schiffsfahrt auf dem Achensee

Auch wenn es Auflagen für den Besuch von Gastronomiebetrieben, Hotels und Sehenswürdigkeiten gibt, kann schon mit der Planung für den Besuch am Achensee begonnen werden.

Unsere Sportanlagen, wie Golf und Tennisplätze, haben bereits geöffnet und die Achenseeschiffahrt  wartet mit neuem Angeboten auf. Mit der Karwendel Bergbahn und ab 30. 05. auch mit der Rofanseilbahn geht es wieder rauf auf den Berg. Auch Kulturbegeisterte kommen nicht zu kurz: Mit 1. Juni öffnet nämlich das Notburga Museum in Eben und das Heimatmuseum Achental – Sixenhof in Achenkirch.

Alle aktuellen Entwicklungen rund um COVID-19 in Tirol findet ihr hier: https://www.tirol.at/informationen-coronavirus. Gemeinsam setzen wir alle ausgearbeiteten Vorsichtsmaßnahmen zur Eindämmung und Bekämpfung der Verbreitung des Coronavirus um, denn unser aller Gesundheit steht klar im Vordergrund: Sichere Gastfreundschaft

Folgende 5 Regeln sind immer zu beachten:

1. Mindestens 1 Meter Abstand zu fremden Personen halten
2. Auf Händeschütteln bei der Begrüßung verzichten
3. Mund-Nasen-Schutz tragen
4. Hände mehrmals täglich mit Wasser und Seife mind. 30 Sekunden waschen
5. Niesen oder husten in die Armbeuge oder in ein Taschentuch

Verhaltensregeln für Gäste in Gastronomiebetrieben

  • Gastronomische Betriebe haben für Gäste bis 23.00 Uhr geöffnet.
  • Maximal 4 Erwachsene mit ihren zugehörigen Kindern dürfen an einem Tisch gemeinsam sitzen.
  • Die Gäste müssen sitzen und zwischen den Gästen, die nicht an einem Tisch gemeinsam sitzen, muss ein Mindestabstand von einem Meter gewährleistet sein.
  • Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes beim erstmaligen Betreten des Lokals bis zum Einfinden am Tisch.
  • Tische sind in der Regel vorab zu reservieren – Gruppenreservierungen für mehrere Tische sind nicht erlaubt.
  • Nach Möglichkeit kontaktlos zahlen.
  • Bei Anzeichen von Krankheit zu Hause bleiben.

Verhaltensregeln für Gäste in Beherbergungsbetrieben

  • 1 m Abstand gilt auch für Beherbergungseinrichtungen als Grundregel.
  • Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutz im Eingangs- bzw. Rezeptionsbereichen für Gäste.
  • Für Gastronomiebereiche kommen die bereits bestehenden Regelungen für die Gastronomie zur Anwendung.
  • Veranstaltungen können für bis zu 100 Personen (bei zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen ab 1. Juli bis zu 250 Personen, ab 1. August bis zu 500 Personen in geschlossenen Räumen, oder im Freiluftbereich 500 Personen bzw. 750 Personen) abgehalten werden.
  • Schutzhütten: Gemeinschaftsräume oder Schlaflager sind unter Einhaltung eines Abstand von 1,5 m oder durch die Einrichtung von technischen Schutzmaßnahmen möglich.
  • Als Grundlage für den Betrieb von Wellnessbereiche dienen die bestehenden Empfehlungen für Einrichtungen nach dem Bäderhygienegesetz:
  • Abstand halten: generell einen Abstand von mindestens 1 m einhalten, Abstandsmarkierungen beachten.
  • Verwendung eines Mund-Nasenschutzes in den
    Innenbereichen: wie z.B. im Eingangsbereich, in den sanitären Anlagen, Umkleidebereichen; ausgenommen: Feucht-Räume (Duschen, Schwimmhallen)
    Außenbereichen: kann auf die Verwendung des MNS verzichtet werden, Abstand von mindestens 1 m jedenfalls einhalten.
    − Kinder und Personen, die aus medizinischen Gründen keinen MNS nicht zugemutet werden kann sind von dieser Empfehlung ausgenommen.
  • Liegeplätze/Aufenthaltsplätze: zwischen den einzelnen Liegeplätzen/Aufenthaltsplätzen einen Abstand von mindestens 1 m in alle Richtungen einhalten.
  • Becken: im Wasser (aufbereitet und desinfiziert) auf einen Abstand von 1-2 m achten (kurzzeitige Unterschreitungen ausgenommen).
  • Oberflächengewässer und Kleinbadeteiche: im Wasser (nicht aufbereitet und nicht desinfiziert) auf einen Abstand von 3-4 m achten (kurzzeitige Unterschreitungen ausgenommen).
  • Saunaanlagen, Warmluft- und Dampfbäder: in den Kabinen einen Abstand von zumindest 1 m in jede Richtung einhalten.
  • Von Aufgüssen und Wedeln in der Saunakabine absehen.

Verhaltensregeln für Gäste in Freizeitbetrieben

  • Mindestens 1 Meter Abstand zu anderen Personen außerhalb des gemeinsamen Haushalts halten. Bei der Ausübung von sportlichen Aktivitäten muss der Abstand mindestens 2 Meter betragen.
  • Mund-Nasen-Schutz in geschlossenen Räumen tragen. Ausgenommen Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr oder Personen, denen es aus gesundheitlichen Gründen nicht zugemutet werden kann.
  • Im Vorfeld reservieren. Stausituationen bei Ein- und Ausgängen sowie dem Kassabereich reduzieren.
  • Nach Möglichkeit kontaktlos zahlen. Rechnung vorzugsweise mit Karte begleichen.
  • Anweisungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter folgen.
  • Bei Anzeichen von Krankheit zu Hause bleiben.

Bitte informieren Sie sich direkt bei den Betrieben über die die tatsächlichen Öffnungszeiten!

Durch die Einhaltung dieser Maßnahmen ist ein behutsames und umsichtiges Miteinander gewährleistet und einem erholsamen Urlaub am Achensee steht nichts mehr im Wege!