Tubing am Achensee

Tubing am Achensee

Tubing an der Seeache-Rissbach ©Alpinsport Achensee

Was könnte an einem heißen Sommertag erfrischender sein, als das kühlende Nass eines Wildbachs? Für Actionhungrige ist am Achensee ein Erlebnis der Extraklasse geboten: Beim Tubing fährt man einzeln in einem Schlauchreifen den tosenden Wildbach entlang. Zwei Schwierigkeitsstufen garantieren Spaß für alle!

Tubingspaß für die ganze Familie oder actiongeladene Fahrt über Stromschnellen – Alpinsport Achensee bietet beide Varianten in Achenkirch. Abgerundet wird der Spaß im kühlen Nass – für alle, die sich trauen – durch Felsensprünge unterschiedlicher Schwierigkeitsstufen. Voraussetzung: Alle Teilnehmer müssen schwimmen können.

Beim Familientubing, das für Kinder ab 8 Jahren geeignet ist, schippert man ausgerüstet mit Tube und Neoprenanzug gemächlich den Fluss abwärts. Dabei gibt es kleine Pausen zwischendurch, die für kleine Sprünge in den Fluss genutzt werden können. Die Fließgeschwindigkeit hängt dabei immer vom Wasserstand ab – fließt mehr Wasser, kann es also schon mal schneller dahingehen.

Beim Tubing mit Pfiff werden für die Extraportion Abenteuer gezielt anspruchsvollere Bachstellen angesteuert. Um teilzunehmen, muss man mindestens 16 Jahre alt und ein guter Schwimmer sein. Hier bekommen Teilnehmer nämlich die Naturgewalt Wasser zu spüren. Gemeinsam mit den erfahrenen Guides von Alpinsport Achensee meistert man die ein oder andere Stromschnelle und nutzt Pausen zum Felsenspringen.

Alle Informationen zum Tubing am Achensee