Steinadlerwanderung

Steinadlerwanderung

Hohe Gans Naturpark Rangerin Sina Hoelscher ©Sebastian Pilloni

Majestätisch gleitet er über Kämme und Gipfel. Seine Anmut und sein Sehvermögen sind einzigartig: Ein Schneehuhn kann er auf eine Distanz von drei Kilometern erkennen. Seine „körperliche Ausstattung“ macht ihn zum perfekten Jäger, der im Naturpark Karwendel in einer Dichte wie nirgendwo sonst im Alpenraum vorkommt.

Die Rede ist vom Steinadler, auf dessen Spuren ihr euch bei dieser Wanderung begebt. Wie lebt er? Wo baut er seinen Horst? Wie ernährt er sich? Und was zeichnet dieses großartige Tier sonst noch alles aus?

Die Ranger des Naturparks Karwendel, die euch auf dieser Ganztagestour begleiten, erzählen es euch und führen euch nicht nur in die Welt der Steinadler, sondern auch in die Besonderheiten des Naturparks Karwendel ein, der der größte Naturpark Österreichs ist.

Diese geführte, mittelschwere Naturexkursion mit den Naturpark-Rangern wird an ausgewählten Tagen im Frühling und Sommer angeboten.

Termine:
Die Wanderung findet nur bei schönem Wetter statt!

Dienstag, 25. Mai 2021
Dienstag, 8. Juni 2021
Dienstag, 22. Juni 2021
Dienstag, 6. Juli 2021
Dienstag, 20. Juli 2021
Dienstag, 3. August 2021

Info &Anmeldung:
Ihr wollt bei der Steinadlerwanderung dabei sein? Dann meldet euch direkt beim Naturpark Karwendel (Anton Heufelder) unter der Telefonnummer +43(0664)88446225 oder per E-Mail an heufelder@karwendel.org an.
Teilnehmerzahl: Die Anzahl der Teilnehmer ist mit mindestens 3 bis maximal 15 begrenzt!
Kosten: Die Tour kostet für Erwachsene EUR 19,- und für Kinder EUR 7,50.

Packliste: Bei allen Wanderungen sind festes Schuhwerk (knöchelhohe Bergschuhe) sowie an die Witterung angepasste Bekleidung unbedingt erforderlich. Die Mitnahme von Teleskopstöcken, einer Kamera und einer Sitzunterlage wird empfohlen.

27.07.2021 10:26

Aquila chrystaeos ©OttoLeiner
Karwendel Sonnjoch Rangerin Sina Hoelscher ©Sebastian Pilloni
Natur Exklusiv Wanderung mit dem Ranger unterwegs bei der Gramai ©Sina Hoelscher
Hohe Gans - Rangerin Sina Hoelscher ©Sebastian Pilloni