Die schönsten Wanderungen im Spätsommer

Die schönsten Wanderungen im Spätsommer

Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter: Eine Wanderung am Achensee ist immer ein atemberaubendes Erlebnis. Besonders aber im Spätsommer, wenn die Natur in den schönsten Farben zu erstrahlen beginnt und die Berge zum Greifen nah sind. Die Hektik des Alltags hinter sich lassen, wieder kräftig durchatmen und entspannen.
Die Gipfel von Rofan- und Karwendelgebirge, die den größten See Tirols umgeben, locken im Herbst nicht nur mit einmaligen Ausblicken, sondern auch mit traditionsreichen Hütten, auf denen sich der Wirt gern einmal dazu setzt, wenn Gäste ihren Kaiserschmarrn oder ihre Jause verzehren. Bis Anfang November sind die beiden Bergbahnen in Betrieb.

Wanderung zur Dalfaz Alm
Eine der schönsten Rundwanderungen startet bei der Talstation der Rofanseilbahn. Man wandert beim Naturhotel Alpenblick vorbei bis zur Holzbrücke und zweigt dort links auf einen Forstweg ab. Auf einem wunderschönen Weg, großteils im Wald, gelangt man zur Durraalm (nicht bewirtschaftet). Entlang der Durrawand geht es weiter über einen steinigen Weg zur Dalfaz Alm. Zwischendurch eröffnen sich immer wieder wunderschöne Ausblicke auf den Achensee.
Den besten Ausblick hat man aber definitiv von der Almterrasse aus. Nach einer zünftigen Brotzeit geht es wieder Richtung Tal zum Dalfazer Wasserfall. Hier unbedingt kurz auf der Aussichtsplattform innehalten, bevor es weiter ins Tal geht.
Gehzeit insgesamt: ca. 3,5 Stunden. | Zur Wegbeschreibung

Seekar & Seebergspitze
Die Rundtour über die Seekar (2.053m) auf die Seebergspitze (2.085m) gehört zu den absoluten Highlights am Achensee. Der Achensee ist stets im Blickfeld und die Aussicht auf das gegenüberliegende Rofangebirge ist einmalig. Die Tour ist aufgrund der Länge und zu absolvierenden Höhenmeter nur geübten Wanderern zu empfehlen, zudem muss man trittsicher und schwindelfrei sein. Am Ende wird man aber mit einer tollen Rundtour und sensationellen Ausblicken auf den Achensee und die umliegende Bergwelt belohnt. An der Seekaralm, die an der Nordseite der Seekarspitze (2053m) liegt, genießt man einen herrlichen Ausblick nach Norden über das Skigebiet Christlum hinweg und auf die benachbarten Gipfel von Hochplatte (1814m) und Juifen (1988m).
Gehzeit insgesamt: ca. 7,5 Stunden | Zur Wegbeschreibung

Hier findet ihr einige weitere Tipps für Spätsommerwanderungen am Achensee.

Achenkirch:
Achenkirch – Zöhreralm – Adlerhorst

Maurach:
Maurach – Durraalm – Dalfazalm

Pertisau:
Pertisau – Besinnungsweg (Dien-Mut-Weg) – Rodlhütte – Pertisau

Steinberg:
Steinberg – Gufferthütte

Wiesing:
Wiesing – Erlach – Kanzelkehre

Übrigens! Willst du mehr spannende Geschichten über Berg und See erfahren?
Abonniere unseren Newsletter und lass dich 1x im Monat über alles Wissenswerte informieren!

 

Mehr aus der Kategorie:

Sommer Wandern