Viel gereist und viel gesungen

Viel gereist und viel gesungen

Die Achenseehof Kapelle erbaut von Ludwig Rainer©Tirol Werbung, Grössinger Michael

18.10.2018 – Ludwig Rainer war Nationalsänger, Tourismuspionier und brachte Stille Nacht nach Amerika. Das 200-jährige Jubiläum des wohl bekanntesten Weihnachtsliedes der Welt wird mit zahlreichen Veranstaltungen gefeiert. Die Region Achensee ist einer jener Orte, in denen man sich auf die Spurensuche rund um „Stille Nacht! Heilige Nacht!” begeben kann.

Im Kulturzentrum Altes Widum in Achenkirch wurde am Mittwochabend Martin Reiters neues Buch „Ludwig Rainer – Viel gereist und viel gesungen“ präsentiert. Das vom Förderungsverein Heimatmuseum Achental in Auftrag gegebene Werk beschreibt auf 160 Seiten und mit 214 Bildern das ereignisreiche Leben von Tirols berühmtestem Nationalsänger Ludwig Rainer, der das vor 200 Jahren in Oberndorf bei Salzburg erstaufgeführte Weihnachtslied „Stille Nacht“ mit seiner Sängertruppe nach Amerika brachte und am 24. Dezember 1839 vor dem Hamilton-Denkmal in New York erstmals auf amerikanischem Boden gesungen hat.

Ludwig Rainer und der Achensee
Es war vor genau 125 Jahren: Auf der Heimreise von München zu seinem Hotel Seehof in Achenkirch am Achensee verstarb am 15. Mai 1893 Tirols berühmtester Nationalsänger Ludwig Rainer. Damit endete das Leben eines der wichtigsten Botschafter Tirols in Sachen Musik. Schon mit 17 Jahren begab sich Ludwig Rainer 1839 für eine vierjährige Tournee nach Amerika und landete dort mit den Notendrucken seiner „Rainer Family“ an der Spitze der amerikanischen Verkaufshitparaden. Seine Tourneen führten Ludwig Rainer quer durch Europa bis Russland und sogar nach Kleinasien. Zehn Jahre lang trat er mit seiner Sängertruppe abwechselnd in St. Petersburg und Moskau auf. Von dort importierte er als „Nebeneinkunft “ Spielhahnfedern für die Hüte der Tiroler Kaiserjäger. Reich an Ruhm und Geld kehrte Rainer mit seiner Familie 1869 wieder in die Heimat zurück und erbaute am Achensee das Hotel Seehof. Dort traf sich fortan alles was Rang und Namen hatte – die Hautevolee Europas. Die selbst verfasste Inschrift Ludwig Rainers auf seinem Grabstein lautet: Ausgelitten, ausgerungen – Viel gereist und viel gesungen. Das Buch hat 160 Seiten mit 214 Bildern und kostet € 19,80. Erschienen im Verlag Edition Tirol, ISBN-13 978-3-85361-228-6, editiontirol@gmail.com.

 „Stille Nacht! Heilige Nacht!” am Achensee
Dem spannenden Leben Ludwig Rainers widmet sich nicht nur das neue Buch von Martin Reiter, am Achensee haben interessierte Gäste und Besucher die Möglichkeit selbst auf Entdeckungsreise zu gehen und auf den Spuren von „Stille Nacht! Heilige Nacht!” zu wandeln. So werden im Rahmen eine Sonderausstellung im Sixenhof Exponante aus dem Leben und Wirken des berühmten Tiroler Nationalsängers präsentiert. Darunter zum Beispiel auch seine originale Gewandtruhe, die ihn auf Weltreise begleitet hatte. Die Achenseehof Kapelle, ein Überbleibsel des leider nicht mehr existenten Hotels Seehof, wird zum 200-jährigen Jubiläum für Besucher zugänglich gemacht. An Samstagen und Sonntagen von 24. November bis 23. Dezember können Besucher während geführter Touren erleben, welche Spuren der Nationalsänger am Achensee hinterlassen hat. Reservierung und Infos unter www.achensee.com

Musikalisch durch den Advent
Musikalisch unterhaltsam sind die Veranstaltungstipps in der Region Achensee im Dezember. Heute bekannt als Jam-Session oder Open-Mic-Night, galt das Wirtshaus jeher als Knotenpunkt musikalischen Schaffens, wo geplant oder ungeplant gemeinsam musiziert werden konnte. Im Jubiläumsjahr des „Stille Nacht, Heilige Nacht Liedes” werden Wirtshäuser erneut zur großen Gemeinschaftsbühne. So auch beim Kirchenwirt in Maurach/Eben am Achensee, wo am 7. Dezember zur „Jam-Session auf Tirolerisch“ geladen wird. Die „Ha-Ha-Ha Musik“, das „Harfenduo Ausserlechner-Strasser“, die „Tiroler Tanzmusikanten“, „Junger Egger ¾ Gsang“, und eine Gruppe aus der Landesmusikschule Jenbach-Achensee werden beim Adventsingen im Kirchenwirt für Unterhaltung sorgen.

Im Rahmen des Bergadvents beim Fischergut in Pertisau bekommen Fans von „Stille Nacht! Heilige Nacht!” gleich zweimal die Gelegenheit das Jubiläum mitzuerleben. Am 9. Dezember wird ein Kalendertürchen des musikalisch, literarischen Pop-Up Adventskalenders am Adventmarkt in Pertisau geöffnet. Am 22. Dezember präsentieren Sänger einen musikalischen Einakter zur Würdigung des bekanntesten Weihnachtsliedes der Welt. Musikliebhaber dürfen sich dabei auf die Vielfalt der Tiroler Weihnachts- und Adventmusik als spannende Gesamtkomposition freuen.

Alle Veranstaltungen unter: www.achensee.com

Presse-Kontakt:
Achensee Tourismus
Simone Fankhauser
Achenseestraße 63
6212 Maurach
Tel. +43 (59) 5300
Mobil +43 (650) 6552592
simone.fankhauser@achensee.com
www.achensee.com