Teilnehmerrekord beim Achensee 3-Täler-Lauf

Teilnehmerrekord beim Achensee 3-Täler-Lauf

22.02.2015 – Heute verwandelte sich der Eingang in die Karwendeltäler in Pertisau zum Start- und Zielbereich des Achensee 3-Täler-Laufs. Unter den knapp 450 Teilnehmern aus 12 Nationen waren bekannte Langläufer wie Thomas Steurer, Christian Baldauf und Anna Kitzbichler (Biathletin ÖSV) am Start. Perfekte Loipenbedingungen ließen über das bewölkte Wetter hinweg sehen.

Nach der Wiederbelebung im Jahr 2010 genießt der Achensee 3-Täler-Lauf große Beliebtheit. Die attraktive Streckenführung in die drei Karwendeltäler Gern-, Falzthurn- und Tristenautal lockte knapp 450 Langläufer an den Start – ein neuer Teilnehmerrekord. Dieses Jahr kann man auch von einem internationalen Starterfeld sprechen. Die Besten unter ihnen waren Christian Baldauf (AUT) und Simeoni Federica (ITA) beim klassischen Bewerb über 33 km und Rico Hofmann (AUT) und Pulst Daniela (GER) über 10 km klassisch. Die Skating Disziplin über 30 km konnten Christian Eberharten (AUT) und Jones Nerys (GBR) für sich entscheiden. Bei der Distanz über 15 km haben Tobias Moosmann (AUT) und Lisa Scheufele (GER) gewonnen. Nach dem Motto „Dabei sein ist alles“ haben bei den Kinderbewerben rund 70 Kids teilgenommen.

Peter Tanner, Organisator des SV Achensee: „Der Achensee 3-Täler-Lauf war auch dieses Jahr wieder ein voller Erfolg. Dank der großartigen Arbeit der Gemeindemitarbeiter waren die Langlaufloipen in perfektem Zustand und führten zu guten Bedingungen für die Teilnehmer.“

„Die perfekte Zusammenarbeit der einzelnen Partner ist für uns besonders wichtig, nur so funktioniert eine Veranstaltung.“ so Martin Tschoner, Geschäftsführer des Tourismusverbands Achensee. „Der Dank gilt den beiden Vereinen SV Achensee und endorphine multi sports mit ihren freiwilligen Helfern, sowie den Gemeindemitarbeitern und allen Sponsoren und Partnern.“

Auch die Materialtests der führenden Langlaufmarken am Samstag und Sonntag wurden sehr gut angenommen. Im Rahmen des Laufs stellen die Firmen Atomic, Toko und Zipps ihre Produkte zum Test zur Verfügung. Auch ein Wachsservice wurde angeboten. Dieser Service wurde sowohl von Teilnehmern als auch Gästen sehr gerne in Anspruch genommen.

Hier alle Podestplätze im Überblick:

Klassik-Bewerb – 10 km – Herren

  1. Hofmann Rico, AUT, Salomon Nordic Austria, 0:35:56,36
  2. Riedlsperger Tobias, AUT, SK Saalfelden, 0:38:14,93
  3. Hanser Franz, AUT, SVG Uderns, 0:43:43,61

Klassik-Bewerb – 10 km – Damen

  1. Pulst Daniela, GER, 1:07:46,12
  2. Hytönen Anna-Liisa, FIN, 1:08:53,37
  3. Mailllard Karine, GBR, 1:17:23,50

Klassik-Bewerb – 33 km – Herren

  1. Baldauf Christian, AUT, Fischer Racing Team, 1:47:17,39
  2. Steurer Thomas, AUT, Salomon Nordic Austria, 1:48:32,53
  3. Kuhn Matthias, AUT, Salomon Nordic Austria, 1:49:34,55

Klassik Bewerb – 33 km – Damen

  1. Simeoni Federica, ITA, Vallà Di Riesex, 2:21:27,95
  2. Messenger Karen, CA, Rocky Mountain Racers, 2:32:34,84
  3. Weissova Zuzana, CZE, Zizkovsky Tygri, 2:37:38,46

Skating-Bewerb – 15 km – Herren

  1. Moosmann Tobias, AUT, SC Kössen, 0:38:21,15
  2. Mraz Noa-Ian, AUT, SG Klagenfurt, 0:38:22,52
  3. Bidner Alfred, AUT, Salomon Nordic Austria, 0:39:54,56

Skating-Bewerb – 15 km – Damen

  1. Scheufele Lisa, GER, SC Traunstein, 0:44:17,33
  2. Reichenpfader Bettina, AUT, Union Rosenbach, 0:45:21,21
  3. Erharter Sabine, AUT, Schiklub Hopfgarten, 0:48:02,53

Skating-Bewerb – 30 km – Herren

  1. Eberharter Christian, AUT, Fischer Racing Team, 1:16:02,01
  2. Benedikt Bernhard, GER, SCMK Hirschau, 1:16:04,49
  3. Ganner Norbert, AUT, Salomon Nordic Austria, 1:16:11,27

Skating-Bewerb – 30 km – Damen

  1. Jones Nerys, GBR, 1:25:33,27
  2. Danese Valentina, ITA, Sterzing, 1:31:40,63
  3. Hannes Sigrun, GER, XC Skimarathon Team, 1:34:30,85

Alle Ergebnisse gibt es hier.

Impressionen im Flickr-Album

Weitere Downloads: