„COOL und verrückt“ so war das Silvesterschwimmen am Achensee

„COOL und verrückt“ so war das Silvesterschwimmen am Achensee

31.12.2016 – Bereits zum 16. Mal folgten 80 unverfrorene Silvesterschwimmer der Einladung vom Tauchclub „Black Divers“, um in die Fluten des 4 °C kalten Achensees zu springen. Angefeuert von ca.  2.500 begeisterten Zusehern kämpften die Silvesterhelden und Heldinnen um das Preisgeld von insgesamt EUR 1.000,00. Am Ende hatte Tröthan Hansjörg die Nase vorne und siegte vor Huber Patrick und Aigner Birgit. In der Fun Wertung überzeugte der Terfner Hobbyclub als Jamaikanische Bobmannschaft.

Mehr als 2.500 begeisterte Zuseher säumten die Seeuferpromenade in Pertisau und ließen sich dieses wahrhaft coole Spektakel nicht entgehen. Belohnt wurde das Publikum mit so mancher Einlage der wagemutigen Frauen und Männer, die vom Steg in den Achensee sprangen, um dann so schnell wie möglich, den in 50 Meter Entfernung liegenden Eisberg zu erklimmen.

Die beste Mittelzeit führt zum Sieg
Nach dem Sprung in die eisigen Fluten wurde mal flott, mal gemächlich zum Eisberg geschwommen, um hier die Silvesterglocke klingen zu lassen. Am Ende standen jene am Treppchen, die weder zu den schnellsten, noch zu den langsamsten gehörten, denn die Zeit die am ehesten die Mittelzeit erreichte, führte zum Sieg. So stand Tröthan Hansjörg aus Wiesing mit einer Zeit von 01:11,82 min ganz oben am Podest und heimste die Siegerprämie von EUR 500,00 ein. Der zweite Platz und EUR 300,00 ging an Huber Patrick aus Wattens und den dritten Platz samt EUR 200,00 erreichte Aigner Birgit aus Hart.

Jamaikanische Bobmannschaft siegte bei der Fun Wertung
Ein weiterer Höhepunkt der einzigartigen Veranstaltung am Achensee ist der Fun-Bewerb. Hier zählt nicht die Zeit, sondern die beste, originellste Verkleidung. Der Terfner Hobbyclub bot als Jamaikanische Bobmannschaft eine sensationelle Show und brachte sogar den Eisberg zum Erliegen. Die Jamaikaner sorgten für viele Lacher und konnten so den Sieg in der Fun-Kategorie für sich verbuchen.

Martin Tschoner, Geschäftsführer von Achensee Tourismus, wir freuen uns, dass das Silvesterschwimmen jedes Jahr so viel Anklang findet und die Zuseher, die mutigen und kreativen Teilnehmer richtig anfeuern. Es macht Spaß, in diesem Rahmen das alte Jahr zu verabschieden und das neue Jahr willkommen zu heißen! Bedanken möchte ich mich bei den Veranstaltern und natürlich bei den Schwimmerinnen und Schwimmern.