Adventfahrt zum Achensee

Adventfahrt zum Achensee

©hannessenfter.at

Schon bevor am Adventskranz die erste Kerze brennt, können sich Besucher am Achensee in Weihnachtsstimmung bringen. Fünf besinnliche Veranstaltungen im Rahmen der „AchenSee Weihnacht“ sorgen ab Ende November mit Tiroler Köstlichkeiten und Handwerkskunst, traditionellen Weisen und besonderen Locations für einen gelungenen Auftakt in die „staade“ Zeit:

Die Veranstaltungen im Rahmen der AchenSee Weihnacht sind ideal für eine Adventfahrt und bieten sich auch für eine Gruppenreise oder für einen Vereinsausflug bestens an.

Beim Bergadvent Tradition und Brauchtum erleben
Das Fischergut in Pertisau, das zu den ältesten Bauernhäusern am Achensee zählt, bildet den stimmungsvollen Rahmen für die kleinen Stände, die den Besuchern selbstgemachte Köstlichkeiten und allerlei Kunsthandwerk aus der Region anbieten. Während die Erwachsenen den Liedern der traditionellen Weisenbläser und Chören lauschen oder im Stadl des Fischergutes unter Anleitung Kränze binden, freuen sich die Kinder auf’s Ponyreiten im Schnee, Lebkuchen verzieren und Briefe schreiben in der Christkindl-Ecke. Ein Höhepunkt ist der Besuch vom Hl. Nikolaus am 03. Dezember.

Seeweihnacht und Weihnachten wie friaga: Vorweihnachtliche Schifffahrten genießen
Für die doppelte Portion Weihnachtsstimmung fährt man am besten mit der MS Stadt Innsbruck zum Bergadvent. Das Schiff der Achenseeschiffahrt verwandelt sich in einen schwimmenden Christkindlmarkt. An Bord gibt’s Kekse, Glühwein und Adventweisen – für die Dekoration sorgt Frau Kapitän Daniela Neuhauser höchstpersönlich. Gefahren wird an den Adventswochenenden sowie am Freitag, 08. Dezember. Das Schiff fährt zunächst einen von insgesamt vier romantisch beleuchteten Stegen an. Jedes Wochenende steuert der Dampfer einen weiteren Steg an, bis alle im Glanz des Weihnachtssterns erstrahlen. Bei Weihnachten wia friaga gibt es jeden Adventsamstag einen musikalischen Hochgenuss auf dem Flaggschiff der MS Tirol. Die Stubenmusik „Tanzig“ umrahmt die Fahrt auf dem Achensee mit teils selbst komponierten Weihnachtsliedern.

Tiroler Bergweihnacht: Geschichte von der Geburt Christi erfahren
Ganz still wird es  wenn die Geburt Christi im Rahmen der Tiroler Bergweihnacht im Heimatmuseum Sixenhof erzählt wird. Lebensgroße Figuren und lebende Tiere machen die “Bergweihnacht” authentisch und man spürt richtig wie Weihnachten früher gefeiert wurde. Der “Zelten” ein spezielles Früchtebrot, das es in der alten Rauchküche gibt ist wahrlich ein Genuss. Spätestens dann wird jeder Weihnachstmuffel “weich”, wenn man den traditionell geschmückten Christbaum in der Bauernstube sieht. Übrigens –  der Eintritt schließt auch die 14 Schauräume des Heimatmuseums ein, somit ist sicherlich für jeden etwas dabei.

Achenseer Museumswelt: Ein ganzes Museum feiert Weihnachten:
Bei der „Museumsweihnacht“ in Maurach am 08. Dezember gibt es ab 12.00 Uhr nicht nur einen traditionellen Christkindlmarkt, sondern alle Ausstellungsräume öffnen ihre Türen und zeigen auf 8000 Quadratmetern historische Technik sowie die Lebens- und Arbeitsweise im Alpenraum. Zu bewundern sind zum Bespiel eine alte Tiroler Tischlerei, rund 500 handgemachte Puppen und das Heck eines 120 Jahre alten Achenseedampfers mit funktionierendem Motor.

Die Highlights der AchenSee Weihnacht lassen sich optimal verbinden und sorgen für besinnliche Adventtage in Tirol.

Der Tourismusverband Achensee, Abteilung Incoming (Tel.: +43(5246)5300-0, incoming@achensee.com), ist gerne bei der Programmzusammenstellung und Unterkunftssuche für Gruppen, Vereine, etc. behilflich.

Mehr aus der Kategorie:

Gruppenreisen