Bergadvent

An den vier Adventswochenenden wird im Fischergut, einem der ältesten Bauernhäuser am Achensee, zum Bergadvent geladen. Tradition und Brauchtum stehen im Vordergrund des kleinen Adventmarktes. Die wechselnden Programmpunkte erfreuen die ganze Familie.  

Eingang Bergadvent beim Fischergut in Pertisau ©Tirol Werbung, Michael Grössinger

©Tirol Werbung, Michael Grössinger

Der Geruch von Lebkuchen, Zimt und Glühwein zieht durch das Fischergut in Pertisau. Das alte Bauernhaus bildet den stimmungsvollen Rahmen für die kleinen Stände und Hütten, die den Besuchern selbstgemachte Köstlichkeiten und allerlei Kunsthandwerk aus der Region anbieten.

Die Markttage werden mit dem Entzünden der großen Adventkerzen eröffnet, dazu wird eine Weihnachtsgeschichte vorgelesen. Während die Erwachsenen im begehbaren Adventkranz inmitten von Christbäumen spazieren gehen, im Stadl des Fischergutes unter Anleitung Kränze binden oder den Liedern der traditionellen Weisenbläser und Chören lauschen, freuen die Kinder sich auf’s Ponyreiten im Schnee, Lebkuchen verzieren und Briefe schreiben in der Christkindl-Ecke.

  • Programm
    Tägliche Programmpunkte
    • 14.00 Uhr: Entzünden der Adventkerze mit Achenseer Adventgeschichten
    • 14.00 bis 18.00 Uhr:
      Christkindlecke – Briefe an das Christkind schreiben, Lebkuchen verzieren
      Ponyreiten rund um das Fischergut. Vor dem Fischergut warten Ponys auf die kleinen Gäste des Bergadvents.
    • 14.00 bis 19.30 Uhr: Bildhauer Klaus Astner aus dem nahe gelegenen Münster fertigt lebensgroße Krippenfiguren an. Klaus Astner und seine beiden Söhne zeigen Kindern die Schnitzkunst. Die Kinder lernen, wie man mit dem Bildhauerwerkzeug umgeht und wie mit dem Material Holz gearbeitet wird. An einem Brett aus Zirbenholz können sie ihr Talent erproben.
    • 16.00 bis 18.00 Uhr: Traditionelles Kranzbinden – Tipps und Tricks rund um das vorweihnachtliche Adventkranzbinden und Arbeiten mit Nadelbaumzweigen im Fischergut
    • 16.00 Uhr: Programmpunkte wie Krippenspiele, Adventmusik, Anklöpfler uvm.
    • 18.00 und 19.00 Uhr: Tiroler Weisenbläser
    • Achenseer Handwerkskunst
    • Schaubacken der Bäckerei Adler aus Achenkirch

     

    Einmalige Programmpunkte

    02. Dezember – Der Nikolaus kommt!
    Der Hl. Nikolaus besucht um 16.00 Uhr den Bergadvent beim Fischergut und beschenkt alle braven Kinder mit leckeren Kleinigkeiten. Als Schutzpatron der Seefahrer und Binnenschiffer kommt der Heilige Nikolaus von Myra mit dem Schiff in Pertisau an. Nachdem die kleinen Besucher den Nikolaus um 16.00 Uhr an der Schiffanlegestelle abgeholt haben, begleiten sie ihn zum Fischergut, wo er ihnen eine Geschichte vorliest und anschließend kleine Gaben verteilt.

    09. Dezember – Lebendiger Adventskalender
    Bis zum Heiligen Abend wird jeden Tag im Dezember eine Tür des Adventkalenders zum Leben erweckt. Im Rahmen des 200-jährigen Jubiläums des “Stille Nacht! Heilige Nacht!”-Liedes wird dies am 09. Dezember um 16.00 Uhr beim Bergadvent im Fischergut sein. Es werden besondere Stücke der “Stillen Nacht”, wie sie uns vor 200 (oder 2000) Jahren erreichte, heute begegnet oder auch in der Zukunft noch lichtspendend sein kann, enthüllt. Als Pop-Up Adventkalender bleiben die Inhalte dreißig Minuten sichtbar und verblassen bis zum nächsten Tag in der Stille. Die Inhalte sind vorwiegend musikalisch und literarisch und werden von Persönlichkeiten aus Region, Land und Nation vorgetragen.

  • Adventmusik

    Detaillierte Angaben zu Musikgruppen und Uhrzeiten folgen.

  • Für Kinder

    Besonderes erwartet kleine Bergadvent Besucher:

    • Sie können Lebkuchen selbst verzieren und in der Wunschecke einen Brief an das Christkindl schreiben.
    • Beim Ponyreiten drehen die Kleinen am Vorplatz des weihnachtlichen Fischergutes eine Runde im Schnee.
    • Bildhauer Klaus Astner und seine beiden Söhne zeigen Kindern die Schnitzkunst. An einem Brett aus Zirbenholz können sie ihr Talent erproben.
  • Fotos
  • Öffnungszeiten 2018
    • 01./02. Dezember (Samstag und Sonntag) von 13.30 bis 19.30 Uhr
    • 08./ 09. Dezember (Samstag und Sonntag) von 13.30 bis 19.30 Uhr
    • 15./16. Dezember (Samstag und Sonntag) von 13.30 bis 19.30 Uhr
    • 22./23. Dezember (Samstag und Sonntag) von 13.30 bis 19.30 Uhr