Unser Service für euren Paragleit- bzw. Tandemflug

Mit bunten Schirmen den Himmel stürmen – Wir verraten euch, wo ihr in der Region Achensee Paragleiten lernen oder Tandemflüge absolvieren könnt – und was die schönsten Fluggebiete auszeichnet. Auch Informationen für Drachenflieger sind dabei.

Paragleiten am Achensee
© Tom Klocker

Unterkünfte

Von Hotels, Ferienwohnungen über Pensionen und Gasthöfe bis hin zu „Urlaub am Bauernhof“: In der Region Achensee findet jeder die passende Unterkunft. Auch fünf Campingplätze befinden sich inmitten der herrlichen Natur zwischen Berg und See.

Tandemflüge

Ihr möchtet den Achensee und die atemberaubende Bergwelt von oben erleben? Dann ist ein Tandemflug das richtige Erlebnis für euch. Gleich bei den Anbietern oder im Achensee-Erlebnisshop buchen und losfliegen!

Leine ziehen und ein professionelles Training absolvieren!

Für bereits erfahrene Paragleiter bietet die Gleitschirmschule Achensee informatives und professionelles Training an. Selbstverständlich kommen Flugneulinge bzw. Tandemflug-Begeisterte dort nicht zu kurz! Die Gleitschirmschule bietet Tandemflüge an, bei denen sie euch ein prickelndes Erlebnis ermöglichen möchten.

Auf eigene Faust durch die schönsten Fluggebiete am Achensee!

Das Rofangebirge ist ein anspruchsvolles Fluggebiet, das sich aufgrund seiner Thermik gut für Streckenflüge eignet. Gleitschirmhersteller nutzen es gerne als Testgelände. Vormittags herrschen im Rofan meist ideale, ruhige Flugbedingungen.

An thermisch aktiven Tagen sind Starts am Nachmittag mit starken Turbulenzen verbunden und deshalb nur erfahrenen Piloten vorbehalten. Ebenso dreht der Wind im Tal nachmittags meist auf Nord, wobei Windgeschwindigkeiten über 30km/h erreicht werden können. Auf Schaumkronen im See achten! Das Achental ist außerdem föhn-anfällig. Bitte bei Südlagen Windwerte vom Patscherkofel erfragen (TAWES- Verlaufsgrafiken! Im Rofan herrschen auch starke Talwinde, die bei der Landung unbedingt zu beachten sind).

  • Auffahrt: Mit der Rofanseilbahn (Maurach am Achensee)
  • Startplatz: Ca. 7 Minuten von der Bergstation der Rofanseilbahn entfernt befindet sich der eingezäunte Startplatz neben der Mauritzalm. Der Zugang erfolgt über den Wanderweg. (Windinfo: Webcam Holfuy Rofan)
  • Startrichtung: S-NW
  • Höhendifferenz: 861m
  • Landeplatz: Große Wiese südlich des Kreisverkehrs in Maurach, die ca. 5 Minuten Fußweg von der Talstation der Rofanseilbahn entfernt ist. (Windinfo: Webcam Holfuy Hubertus bzw. Tiwag-Achensee-Pertisau)
  • Start- und Landegebühr: Diese müsst ihr an der Kassa der Seilbahn entrichten.
  • Geländehalter/Zuständigkeit: Der Aeroclub Achensee ist Geländehalter und somit für den Start- und Landeplatz zuständig. Nähere Informationen zum Fluggebiet und allen Regeln, die dort eingehalten werden müssen, findet ihr unter www.aeroclub-achensee.at.

Das Fluggebiet Zwölferkopf ist für Genussflieger ein sehr gutes Vormittagsgelände. Am Nachmittag kann es aufgrund der beiden Talwinde aus S/O und N, die dort aufeinandertreffen, sehr turbulent zum Landen sein.

Interessiert euch das Soaren im Nordwind? Dann empfehlen die Geländehalter einen sehr späten Start und eine hinausgezögerte Landung. Das Windsystem kann durchaus stark, böig und turbulent bis in die Abendstunden bleiben. Hier werden viele Sicherheitstrainings von der Gleitschirmschule Achensee durchgeführt. Ein guter Richtwert: wenn im Training nicht mehr geflogen wird, ist es für Piloten, die das Gelände nicht kennen (besonders aufgrund der Talwinde), auch nicht empfehlenswert.

  • Auffahrt: Mit der Karwendel-Bergbahn (Pertisau am Achensee)
  • Startplatz: Drei Startplätze (direkt neben der Bergstation der Karwendel-Bergbahn bzw. in unmittelbarer Umgebung), von denen einer Richtung Norden und zwei Richtung Westen ausgerichtet sind.
  • Startrichtung: N-O
  • Höhendifferenz: 539m
  • Zwei Landeplätze: Beim Hotel Bergland und Hotel Wiesenhof in Pertisau
  • Start- und Landegebühr: Diese müsst ihr an der Kassa der Bergbahn entrichten.
  • Geländehalter/Zuständigkeit: Die Gleitschirmschule Achensee ist für den Start- und Landeplatz zuständig. Weitere Informationen: https://www.gleitschirmschule-achensee.at/
  • Pilotenblatt: https://www.gleitschirmschule-achensee.at/service/fluggebiet/

Der Landeplatz für Paragleiter in der Bergwelt rund um Achenkirch befindet sich beim Karlingerhof.

  • Geländehalter/Zuständigkeit: Der Anbieter Tandem Achensee hat dort seine Zuständigkeit und steht somit für Fragen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen: https://www.tandem-achensee.at/

Habt ihr Lust einen Drachen zu fliegen? Die Rofanseilbahn in Maurach am Achensee macht es möglich. Der Aufbau der Gondel lässt den Transport in die Bergwelt zu und schafft somit die Möglichkeit für Drachenflieger den Achensee von oben zu bestaunen.

  • Auffahrt: Mit der Rofanseilbahn (Maurach am Achensee)
  • Startplatz: Die Startrampe befindet sich vor der Erfurter Hütte, die direkt an der Bergstation der Rofanseilbahn liegt.
  • Landeplatz: Große Wiese südlich des Kreisverkehrs in Maurach, die ca. 5 Minuten Fußweg von der Talstation der Rofanseilbahn entfernt ist. (Windinfo: Webcam Holfuy Hubertus bzw. Tiwag-Achensee-Pertisau)
  • Start- und Landegebühr: Diese müsst ihr an der Kassa der Seilbahn entrichten.
  • Geländehalter/Zuständigkeit: Der Aeroclub Achensee ist Geländehalter und somit für den Start- und Landeplatz zuständig. Nähere Informationen zum Fluggebiet und allen Regeln, die dort eingehalten werden müssen, findet ihr unter www.aeroclub-achensee.at.

Windbericht

Die Region Achensee ist nicht ohne Grund ein Paragleitparadies. Die selektiven und thermisch sehr aktiven Fluggebiete machen das Fliegen zu einem unvergesslichen Abenteuer. Alle Informationen zum aktuellen Windbericht findet ihr hier!

Allgemeines

Start- und Landeplätze dürfen nur mit gültiger Fluglizenz, Haftpflichtversicherung und nach Bezahlung der Start- und Landegebühr, die immer vor Ort zu entrichten ist, benützt werden. Gewerbliche Tandemflüge werden ausschließlich von lizenzierten Piloten durchgeführt.

Mit Bus & Bergbahn

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln der Region gelangt ihr schnell – und vor allem nachhaltig – zu den Talstationen der Karwendel-Bergbahn oder der Rofanseilbahn, die euch bequem in die höhergelegene Bergwelt bringen.

31.08.2021 13:12