Die schönsten Wanderungen im Spätsommer

Die schönsten Wanderungen im Spätsommer

Eine Wanderung zu zweit oder mit der Familie eröffnet atemberaubende Ausblicke auf die Region Achensee. Im Hintergrund ist der Speichersee zu sehen.

Es ist nicht nur ein besonderes Erlebnis, auf Schusters Rappen durch die Landschaft zu streifen. Wandern macht auch glücklich und gelassen, wie eine Studie des Österreichischen Alpenvereins herausgefunden hat. Und man tankt dabei viel Kraft und Energie. Wandern ist zu jeder Jahreszeit schön. Im Herbst jedoch ziehen Wanderlustige besonders gerne durch Wald und Flur und in die Berge. Weil es dann wieder weniger warm und die Fernsicht ausnehmend gut ist – und die Natur ein Kleid trägt, das Auge und Seele mit raffinierten Nuancen von Gelb, Orange, Rostrot und sogar Gold erfreut.

Niemals fehlen bei einer Wander- oder Bergtour darf natürlich auch der Einkehrschwung. Zahlreiche Hütten und Almen im Rofan- und Karwendelgebirge laden mit köstlichen Schmankerln zu Ruhe und Rast und herrlichen Ausblicken auf die Bergwelt ringsum. Und wer gerne mit den Bahnen in die Höhe gondelt: Die Karwendel-Bergbahn und die Rofanseilbahn sind, je nach Wetterlage, bis Anfang November in Betrieb.

Wanderung zur Dalfaz Alm
Eine der schönsten Herbst-Rundwanderungen in der Region Achensee startet bei der Talstation der Rofanseilbahn. Von hier wandert ihr zum Naturhotel Alpenblick in Maurach und für ca. 10 bis 15 Minuten weiter bis zu einer kleinen Holzbrücke, wo ihr links auf einen Forstweg abbiegt, über den ihr zur Durraalm (nicht bewirtschaftet) gelangt. Entlang der Durrawand geht es über einen steinigen Weg zur Dalfaz Alm, die „dem Himmel ganz nah“ auf 1.693 Metern liegt und euch leckere Köstlichkeiten serviert. Danach wandert ihr wieder bergab bis zum Dalfazer Wasserfall, der nicht nur der größte, sondern mit einer Fallhöhe von 60 Metern auch der höchste Wasserfall im Rofangebirge und ein grandioser Aussichtspunkt ist. Von dort marschiert ihr direkt zurück ins Tal. | Zur Wegbeschreibung

Tour über die Seekar- zur Seebergspitze
Die Rundtour, die über die Seekarspitze (2.052m) auf die Seebergspitze (2.085m) führt, gehört zu den absoluten Wanderhighlights in der Region Achensee. Ihr habt dabei immer den See im Blick, auch die Aussicht auf das gegenüberliegende Rofangebirge ist einmalig. Auf der Seekaralm, die an der Nordseite der Seekarspitze liegt, genießt ihr tolle Ausblicke auf das Skigebiet Christlum und die benachbarten Gipfel von Hochplatte (1.813m) und Juifen (1.988m). Die Tour auf die Seebergspitze ist aufgrund von Länge und zu absolvierenden Höhenmetern nur geübten Wanderern zu empfehlen, zudem solltet ihr trittsicher und schwindelfrei sein.| Zur Wegbeschreibung

Weitere Tipps für herbstliche Wanderungen am Achensee:

Achenkirch:
Achenkirch – Zöhreralm – Adlerhorst

Maurach:
Maurach – Durraalm – Dalfazalm

Pertisau:
Pertisau – Besinnungsweg (Dien-Mut-Weg) – Rodlhütte – Pertisau

Steinberg:
Steinberg – Gufferthütte

Wiesing:
Wiesing – Erlach – Kanzelkehre

07.09.2021 08:00

Gratüberschreitung Seekarspitze - Seeberg ©TomKlockerPhoto
Das Rofangebirge erwandern
Wanderung von der Dalfazalm Richtung Tal
Wanderung zum Seeberg