Tipp: Wusel-Seeweg

Tipp: Wusel-Seeweg

Heute geht´s mit den Kindern raus an die frische Luft und zwar zum Wusel-Seeweg an den Achensee. Geparkt wird in Maurach am Beginn der Seeuferstraße (Öffentlicher Parkplatz nähe Prälatenhaus) und nun schlendern wir gemütlich zum See. Nach ein paar Metern gibt uns eine große Übersichtstafel alle Infos zu den einzelnen Stationen und die Kinder haben bereits die Wusel-Postkarte für das Rätsel in den Händen und warten nur mehr darauf, die vielen Spielbereiche zu entdecken.

Aber bevor der Spaziergang von Station zu Station beginnt, geht´s erstmal auf die Riesenliege am Sandstrand. Während wir Großen die Aussicht auf den See und die Berge genießen, beschäftigen sich die Kinder längst selbst. Diese Kombination aus Ruhe und Spiel zieht sich entlang des gesamten Weges. Die Kinder sammeln immer mehr Buchstaben auf ihrer Wusel-Karte und zwischendurch ist immer wieder mal Gelegenheit, eine Pause einzulegen. Werden alle Spielstationen besucht, werden die Kinder am Ende für das Buchstaben-Sammeln belohnt – und mit was, das ist natürlich eine Überraschung.

Wichtige Infos zum Wusel-Seeweg:

  • neben dem Parkplatz in Maurach, kann auch am Panoramaparkplatz zwischen Maurach und Achenkirch oder beim Camping Schwarzenau in Achenkirch geparkt werden
  • wirft man die Wusel-Postkarte in einen der Briefkästen bei den Übersichtstafeln, bekommt man die Überraschung per Post zugeschickt
  • der Seeuferweg ist auch bestens zum Radfahren geeignet, so kann man zwischen den einzelnen Stationen auch mit dem Rad hin und her pendeln
  • wer zu Fuß unterwegs ist und nicht hin und retour gehen will, kann ab der Schwarzenau oder Maurach/Prälatenhaus den öffentlichen Bus für die Rückfahrt benutzen
  • alle Infos zum Wusel-Seeweg mit Übersichtskarte gibt´s hier
  • der Campingplatz Schwarzenau und der Kiosk (ab Mitte Mai) unterhalb des Panoramaparkplatzes laden zur Erfrischung ein, dort können die Wusel-Postkarten ebenfalls abgegeben werden und man wird sofort mit einem Geschenk überrascht