Der Handwerks Bäcker vom Achensee

Der Handwerks Bäcker vom Achensee

Bäckerei Adler ©Andreas Friedle

In vierter Generation führt Alexander Adler die Bäckerei Adler in Achenkirch. Der Bäckermeister setzt auf Tradition, auf Zeit und auf Ehrlichkeit in seinen Produkten. Jedem seiner Brote gibt er die eigenen Wurzeln – und deshalb schmeckt jedes so, wie es schmecken soll. Bei Alexander Adler hat jedes Brot seine eigene Herkunft, seine eigenen Wurzeln, seine spezielle Würzung und für jedes Brot wird ein eigener Teig produziert.

Schaubacken in Achenkirch
Jede Woche veranstaltet Alexander Adler ein Schaubacken und vermittelt so einen guten Einblick in sein Handwerk. Aus einem Weißbrotteig fertigt er vor den Augen der zahlreichen Interessierten Handsemmeln, Salzstangerl, Kipferln und Zopfflechten und erklärt dabei, worauf es ankommt und auch allerlei Wissenswertes. Beispielsweise auch, warum handgefertigte Semmeln besser schmecken als maschinell gefertigte. „Eine maschinell gefertigte Semmel hat eine Oberfläche – egal ob man den Stern hineinschneidet oder hineindrückt. Bei der handgemachten Kaisersemmel erhöht sich durch das Falten des Teigs die Oberfläche um das Dreieinhalbfache. Und da der Geschmack in der Kruste steckt, schmecken Handsemmeln eben besser. Fasziniert verfolgen mehrere Augenpaare wie er aus dem Teig einen Zopf flicht. Die Zuseher sind begeistert – und natürlich darf das Gebackene dann auch verkostet werden.

Alexander Adler ist beim Schaubacken in seinem Element – während seine Hände geübt und flink ihr Werk verrichten, unterhält er mit witzigen Geschichten, interessanten Fakten und hat auf jede Frage eine Antwort parat. Die Stimmung ist gelöst und heiter und am Ende hat er den Teilnehmern viel von dem vermittelt, was ihm eine Herzensangelegenheit ist: seine Leidenschaft für das ehrliche Handwerk. Kein Wunder das sein kleiner Sohn bereits jetzt in die Fußstapfen des Vaters treten möchte. Vielleicht wird er aber auch Feuerwehrmann, so genau möchte er sich dann doch nicht festlegen. So oder so – es geht um die Freude und Liebe zum Beruf. Die lebt sein Vater ihm Tag für Tag vor. Und wir können sie schmecken!

Brotbackkurs für Hobbybäcker und Anfänger
Natürlich kann man bei Alexander Adler auch das Brotbacken lernen. Gebacken wird das Brot in haushaltsüblichen Backöfen. Somit ist garantiert, dass das Nachbacken zu Hause auch sicher gelingt und es bleibt genügend Zeit, das er sein Wissen preis gibt. Vielleicht schafft es Alexander auch bei dir die Leidenschaft für gutes und ehrliches Brot zu entfachen!

  • Rezept: Kaisersemmel

    TEIG
    1 kg Weizenmehl 700
    20 g Salz
    20 g Backmalz
    0,5 Stk. Germ (=1/2 Würfel)
    550 ml Wasser

    Zubereitung
    Das Weizenmehl, Salz und Backmalz in eine Schüssel geben. Danach den Germ dazubröseln, Wasser dazugeben und mit der Knetmaschine zu einem glatten, geschmeidigen, mittelfesten Germteig verkneten. Dies dauert ca. 8 – 10 Minuten. Anschließend den Teig für ca. 20 min rasten lassen.

    Jetzt den Teig in 65 g-Stücke aufteilen und die Stücke zu Semmerl weiterverarbeiten. Dafür eine schöne runde Kugel mit glatter Oberfläche schleifen. Diese Kugel am besten 15-20 Minuten Minuten rasten lassen. Jetzt den „Semmeldrücker“ in Roggenmehl tauchen und fest auf das Kugerl drücken. Die Semmel jetzt mit der schönen Seite nach unten auf das Backblech legen, dort ca. 10 min rasten lassen. Dann wieder umdrehen, gut mit Wasser besprühen und mit viel Dampf bei 220 Grad ca. 18 Minuten backen.

    Dampf kann man erzeugen, indem man eine feuerfeste Schale am Backofenboden mit aufheizt. Sobald die Teiglinge ins Rohr kommen, in diese Schüssel viel Wasser oder Eiswürfel reinschütten und sofort den Ofen schließen. Den Backofen während dem Backen am Besten gar nicht öffnen, damit kein Dampf entweichen kann.

Mehr aus der Kategorie:

Achensee Kultur & Kulinarik