Der Achensee 3-Täler-Lauf sorgte für ein sportliches letztes Februar-Wochenende am Achensee

Der Achensee 3-Täler-Lauf sorgte für ein sportliches letztes Februar-Wochenende am Achensee

26.02.2017 – Pertisau stand am Sonntag den 26. Februar 2017 ganz im Zeichen des Achensee 3-Täler-Laufs. Knapp 470 Teilnehmer gingen sowohl in den Klassischen wie auch in den Skating Bewerben an den Start und lieferten sich spannende Kämpfe in den Karwendeltälern. Mit dieser Veranstaltung zeigt Tirols Sport und Vital Park Achensee einmal mehr seine Kompetenz im Langlaufsport.

Der Achensee war am letzten Sonntag im Februar Treffpunkt vieler Nordischer Wintersportler. Zum Achensee 3 Täler-Lauf kamen 470 Langlaufbegeisterte aus Nah und Fern um sich einem Kräftemessen mit Gleichgesinnten zu unterziehen. Die Loipen Tip Top gespurt, die Skier gut präpariert, das Event ideal organisiert und somit starteten die hoch motivierten Wintersportler in die Karwendeltäler in Pertisau.

Wer hatte die Nase vorn? Beim Volkslanglauf Klassisch über 11 km siegte bei den Herren Peter Kiene und bei den Damen Laura Hueber. Den Volkslanglauf Skating über 15 km entschied Lukas Greiderer bei den Herren und bei den Damen, Nadine Herrmann für sich. Spannend war auch der Achensee 3-Täler-Lauf Skating über 30 km, hier hatte bei den Herren Harald Lemmerer und Franziska Mueller bei den Damen die Nase vorn und lachte vom Siegertreppchen. Gefreut hat sich Matthias Kuhn bei den Herren und Petra Tanner bei den Damen, die beim klassischen Bewerb über 33 km als erstes über die Ziellinie flitzten.

„Aufgrund der Beständigkeit des Achensee 3-Täler-Laufs war das Starterfeld wieder mit Top Athleten wie z.B. Matthias Kuhn, Christian Baldauf, Harald Lemmerer, Thomas Steuer und Franziska Müller besetzt“, so Streckenchef Peter Tanner sichtlich erfreut.

Hier alle Podest Plätze im Überblick:

Klassik-Bewerb – 11 km – Herren

  1. Peter Kiene, AUT, Skimarathon Team Austria, 0:31:33,02
  2. Christian Hurmann, AUT, Schischule Pertisau, 0:43:02,84
  3. Helmut Adelsberger, GER, DJK Darding, 0:45:11,23

Klassik-Bewerb – 11 km – Damen

  1. Laura Hueber, AUT, WSV Vomp, 0:41:55,59
  2. Helene Strasser, AUT, Nordic Team Absam, 0:45:05,02
  3. Elisabeth Thönig, AUT, Innsbruck, 0:45:06,73

Klassik-Bewerb – 33 km – Herren

  1. Matthias Kuhn, AUT, Salomon Austria, 1:30:34,96
  2. Robin Forst, GER, Team Forever Nordic, 1:30:40,96
  3. Michael Kuisle, GER, Team Forever Nordic, 1:31:09,06

Klassik Bewerb – 33 km – Damen

  1. Petra Tanner, AUT, Ski Marathon Team Austria, 1:50:38,13
  2. Jessica Wirth, GER, Team Forever Nordic, 2:00:13,31
  3. Helen Merilo, EST, Karupesa Team, 2:08:37,77

Skating-Bewerb – 15 km – Herren

  1. Lukas Greiderer, SUI, HSV Absam, 0:32:08,38
  2. Fabian Alraum, GER, Skimarathon Team Austria, 0:32:09,48
  3. Noa-Ian Mraz, AUT, Klagenfurt, 0:32:16,63

Skating-Bewerb – 15 km – Damen

  1. Nadine Herrmann, GER, Bockauer SV, 0:35:33,50
  2. Barbara Walchhofer, WSC Altenmarkt ÖSV B Kader, 0:36:39,97
  3. Magdalena Maierhofer, AUT, Skimarathon Team Austria, 0:36:50,72

Skating-Bewerb – 30 km – Herren

  1. Harald Lemmerer, AUT, Skimarathon Team Austria, 1:02:42,42
  2. Johannes Kühn, GER, WSV Reit im Winkl, 1:02:43,99
  3. Albert Franz Kuchler, GER, SpVgg Lam, 1:02:49,46

Skating-Bewerb – 30 km – Damen

  1. Franziska Mueller, GER, XC Suiteam/SC Immenstadt, 1:12:17,17
  2. Regina Danner, GER, SC Gaißach, 1:12:41,60
  3. Anja König, GER, SC Rupolding, 1:15:34,34

Alle ERGEBNISSE gibt es hier.

Und die ersten IMPRESSIONEN finden Sie unter folgendem LINK.
TEILNEHMERFOTOS von Foto Viertbauer