Achensee: Mit einem eiskalten Sprung ins neue Jahrzehnt

Achensee: Mit einem eiskalten Sprung ins neue Jahrzehnt

Achensee: Mit einem eiskalten Sprung ins neue Jahrzehnt

Das Silvesterschwimmen am Achensee ist schon Tradition. Am 31. Dezember, ab 12.00 Uhr ist die Seepromenade in Pertisau wieder Schauplatz dieses ganz besonderen Spektakels. Abenteuerlustige, Verkleidete und zahlreiche Zuschauer treffen sich zum feucht-fröhlichen Jahreswechsel am Tiroler Meer.

Vier Grad Celsius Wassertemperatur, drei Meter Sprunghöhe und 50 Meter Schwimmdistanz – das sind die Herausforderungen für einen Jahresausklang, der seinesgleichen sucht. Jeweils gleichzeitig treten immer zwei Schwimmer den Kampf gegen den inneren Schweinehund, die Konkurrenz und den Achensee an. Nach einem Sprung vom Steg gilt es eine Distanz von 25 Metern bis zu einem schwimmenden Eisberg zurückzulegen, diesen zu erklimmen, die Silvesterglocke zu läuten und schlussendlich wieder an das Ufer zurückzuschwimmen.

2020 kann kommen
Den drei Erstplatzierten, die der Mittelzeit aller Teilnehmer am nächsten kommen, winkt ein Gesamt-Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro. Nicht nur sportlich ambitionierte Silvesterschwimmer, sondern auch die kreativen Geister im Schwimmsport können antreten. In der Kategorie FUN werden nämlich die originellsten Kostüme mit viel Applaus und Sachpreisen belohnt. Für die Akklimatisierung sorgt der Tauchclub „Black Divers Tirol“ vorab bei jedem Schwimmer – und zwar in Form eines Kübels Seewasser.
Alle Infos und Anmeldungen unter: www.silvesterschwimmen.at Die Anmeldegebühr beträgt €15. Nachmeldungen sind vor Ort bis 11.30 Uhr möglich.

Programm:
12.00 Uhr Vorprogramm mit lässigem Sound zur Einstimmung auf den Jahreswechsel
12.30 Uhr Silvesterschwimmen – Kategorie Sport
14.00 Uhr Silvesterschwimmen – Kategorie Fun
ca. 15.00 Uhr Preisverteilung

Mehr aus der Kategorie:

Achensee